Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

05.04.2019 – 08:36

Polizei Mettmann

POL-ME: Vorfahrt genommen, verunfallt und selber schwer verletzt - Langenfeld - 1904039

POL-ME: Vorfahrt genommen, verunfallt und selber schwer verletzt - Langenfeld - 1904039
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Donnerstagnachmittag des 04.04.2019, gegen 16.40 Uhr, befuhr eine 34-jährige Frau aus Langenfeld, mit einem blauen PKW Nissan Note, die innerstädtische Paulstraße in Langenfeld und bog von dieser nach rechts in die vorfahrtberechtigte Richrather Straße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 63-jährigen Langenfelders, der mit einem schwarzen PKW BMW der 3er-Serie die bevorrechtigte Hauptstraße, aus Richtung Winkelsweg kommend, in Fahrtrichtung Solinger Straße befuhr und eine Kollision mit dem Nissan nicht mehr verhindern konnte.

Im Einmündungsbereich kam es zur schweren Kollision der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde die Unfallverursacherin schwer verletzt und deshalb mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo die Verletzte zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb. Der Fahrer des BMWs blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 9.000,- Euro. Sie wurden geborgen und abgeschleppt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell