Polizei Mettmann

POL-ME: Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro -Ratingen- 1804073

Symbolbild
Symbolbild

Mettmann (ots) - Am späten Montagabend des 16.04.2018 kam es in Ratingen zu einem Raubüberfall auf ein Wettbüro.

Gegen 22:10 Uhr betrat ein maskierter Täter den Geschäftsraum eines Wettbüros auf der Straße Am Sandbach. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von dem allein anwesenden 21-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld und seines Mobiltelefons. Nachdem der 21-Jährige Geld und sein Handy in eine ausgehändigte Tüte gepackt hatte, verließ der Täter das Wettbüro und flüchtete mit einer weiteren Person, welche offensichtlich vor dem Gebäude "Schmiere" gestanden hatte, zu Fuß in Richtung Westtangente.

Der Haupttäter konnte wie folgt beschrieben werden:

   -männlich 
   -ca. 170 cm groß 
   -schlank 
   -sprach akzentfreies Deutsch 
   -schwarze Kleidung 
   -aufgezogene Kapuze 
   -schwarz/weiße Stoffmaske vor dem Gesicht 
   -bewaffnet mit einer schwarzen Pistole 
   -transportierte die Beute in einer mitgebrachten rot/gelben 
Plastiktüte 

Erbeutet wurde ein vierstelliger Bargeldbetrag sowie das Handy des Angestellten. Der 21-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen blieben bisher erfolglos. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei übernommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: