Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

15.02.2019 – 14:04

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Landesstraße 184-Ahrensbök/ Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Lübeck (ots)

Gemeinsame Medien-Information der Lübecker Staatsanwaltschaft und der Polizeidirektion Lübeck

Am heutigen Freitag (15.02.2019) kam es auf der Landesstraße 184 zwischen den Ortschaften Siblin und Barghorst zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 30-jährige Frau aus Quickborn um kurz nach 10:00 Uhr mit ihrem PKW Nissan die L 184 in Richtung Ahrensbök. Hierbei erfasste sie in Höhe des Luftrettungszentrums Ahrensbök-Siblin einen auf der Fahrbahn stehenden 44-jährigen Mann aus Eutin. Dieser war zuvor an der Fahrerseite aus seinem abgestellten Müllfahrzeug gestiegen.

Der schwer verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 12" in ein Krankenhaus geflogen. Die Frau wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die Unfallstelle war für einen Zeitraum von ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde zur Ermittlung von Unfallursache und -hergang ein Sachverständiger angefordert.

Die Verkehrsunfallermittlungen werden auf der Polizeistation Ahrensbök geführt.

Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck Clemens Conrad, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:
Clemens Conrad
Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung