Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-K: 190517-2-K/BAB/REK Zehn getunte Autos auf Autobahnrastplatz sichergestellt - Fotos

Köln (ots) - Die Autobahnpolizei hat am Donnerstagabend (16. Mai) auf dem Rastplatz Frechen-Süd an der A4 die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

28.08.2018 – 12:11

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL_St. Gertrud
Travemünde_WSP : Festnahme nach Bootsdiebstahl

Lübeck (ots)

Am frühen Sonntagmorgen (26.08.2018) wurde die Polizei in Lübeck darüber in Kenntnis gesetzt, dass aus dem Sportboothafen "Am Kattegatt" ein Motorboot entwendet worden war.

Der Bootsbesitzer war aufgrund technischer Einrichtungen an Bord über die Standortveränderungen seines Bootes informiert worden. So konnte der Besitzer des entwendeten Bootes der Polizei auch mitteilen, dass sein Boot sich gegen 08.00 Uhr im Dassower See befinden würde. Dort wurde das Boot kurze Zeit später von einer Bootsbesatzung der Wasserschutzpolizei aus Travemünde entdeckt.

Bei Annäherung des Bootes der Wasserschutzpolizei versuchte die auf dem entwendeten Motorboot befindliche Person, mittels eines längsseits befindlichen Schlauchbootes an Land zu flüchten. Einem Beamten der Wasserschutzpolizei war es jedoch gelungen, den flüchtigen Tatverdächtigen einzuholen und in einem Waldstück zu stellen. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Wasserschutzpolizei gebracht. Das Motorboot und das Schlauchboot wurden sichergestellt.

Für die Durchführung der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige an den Zentralen Kriminaldauerdienst der Bezirkskriminalinspektion (BKI) Lübeck übergeben. Der 30-jährige Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck am Montagnachmittag (27.08.2018) einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den Osteuropäer und ordnete die sofortige Vollziehung an. Der Beschuldigte wurde der JVA in Lübeck zugeführt.

Das entwendete Motorboot konnte dem Eigner wieder ausgehändigt werden. Der an dem Schlauchboot befindliche Außenbordmotor konnte einem Diebstahl im Sportboothafen "Marina am Stau" zugeordnet werden.

Die weiteren Ermittlungen im vorliegenden Sachverhalt werden beim Kommissariat 13 der BKI Lübeck geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Telefon: 0451 / 131-2006
Fax: 0451 / 131 - 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell