Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

18.12.2019 – 13:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Betrunkener fuchtelt mit Messer im Bus und Kaufhaus herum Polizei sucht nach Festnahme weitere Zeugen und/oder Opfer; Wäsche verschwunden und wieder Berichte über Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Betrunkener fuchtelt mit Messer im Bus und Kaufhaus herum Polizei sucht nach Festnahme weitere Zeugen und/oder Opfer

Marburg

Die Kripo Marburg sucht nach wichtigen Zeugen und eventuellen Opfern. Insbesondere suchen die Ermittler nach einer Kundin, die im Kaufhaus Ahrens von dem später Festgenommenen weggestoßen und möglicherweise beleidigt oder bedroht worden ist. Die bislang bekannten Vorfälle waren bereits am Freitag, 13. Dezember. Die Polizei nahm den hinlänglich amtsbekannten Mann um 13.40 Uhr im Kaufhaus fest. Er hatte dort und zuvor im Bus der Linie 1 zwischen der Radestraße und der Universitätsstraße mit einem Messer herumgefuchtelt, Leute angepöbelt und möglicherweise beleidigt oder auch bedroht und wohl ständig Drohungen vor sich hingemurmelt. Der Mann war stark alkoholisiert und aggressiv. Im Kaufhaus hat er außerdem einen Diebstahl begangen. Der zuständige Haftrichter erließ gegen den wohnsitzlosen 40 Jahre alten Mann den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Für das zu erwartende Verfahren sind die Aussagen weiterer Zeugen und Opfer von erheblicher Bedeutung. Wer kann das Verhalten des Mannes im Bus der Linie 1 und später im Kaufhaus beschreiben? Wer war von den Handlungen betroffen und hat dies bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet. Die Kripo weiß zumindest von der von dem Festgenommenen zur Seite gestoßenen Kundin, die bislang namentlich noch nicht bekannt ist und bittet diese Frau dringend, sich zu melden. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Rauschenberg - Wäsche verschwunden

Vom Balkon der Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Schwimmbad stahl ein Dieb die zum Trocknen aufgehängte Wäsche. Der Diebstahl von Bettwäsche, Unterwäsche, Jeans und Oberbekleidung war am Dienstag, 17. Dezember, zwischen 12 und 19 Uhr. Um an die Wäsche zu kommen, musste der Täter von der Grünfläche her die etwa einen Meter hohe Balkonbrüstung überwinden. Wem ist die Kletterpartie aufgefallen? Wem ist der Wäschetransport aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06428/930565.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Marburg - Baumschutzbügel umgefahren

Vermutlich beim Rangieren beschädigten noch unbekannte Fahrzeuge zwei Baumschutzbügel in der Universitätsstraße. Der Schaden muss vor Donnerstag, 28. November, 15 Uhr eingetreten sein. Betroffen waren die Schutzbügel der Bäume Nr. 24 vor dem Anwesen Universitätsstraße 49 und Nr. 29 vor dem Haus Universitätsstraße 57. In beiden Fällen beträgt der Schaden der aus der Verankerung gerissenen Verkehrseinrichtungen jeweils 250 Euro. Aufgrund der entstandenen Schäden an den Bügeln geht die Polizei von einem deutlich sichtbaren Schaden auch an den verursachenden Autos aus. Hinweise auf diese Fahrzeuge ergaben sich allerdings bisher nicht. Die Verursacher meldeten sich zwecks Regulierung nicht bei der Stadt.

Marburg - Unfallflucht im Parkhaus Erlenring-Center

Die nächste Unfallflucht ereignete sich am Dienstag, 17. Dezember, zwischen 08.30 und 19 Uhr auf dem Deck 3 des Parkhauses Erlenring-Center. Ein 30 Jahre alter Mann stellte seinen schwarzen Ford Focus in der von der Einfahrtrampe aus gesehen ersten Querreihe ab und benutze dazu die letzte markierte Parkbucht am rechten Rand. Die Front zeigte zum Kassenautomaten. An dem Ford entstand vorne links an Stoßstange und Kotflügel ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Weder zeigte der Verursacher den Schaden beim Parkhausbetreiber an, noch rief er die Polizei noch hinterließ er einen Zettel.

Cappel - Seat Ibiza auf tegut-Parkplatz angefahren

Der leichte rote Farbabrieb an dem schwarzen Seat Ibiza gibt bislang die einzigen Hinweise auf das schadensverursachende Auto. Der Fahrer des Autos flüchtete nach dem Unfall auf dem tegut-Parkplatz in der Marburger Straße. Die Unfallflucht war am Montag, 16. Dezember, zwischen 20.30 und 21 Uhr. Der Schaden am Ibiza beläuft sich auf mindestens 1200 Euro. Wo steht seit Montagabend ein frisch unfallbeschädigtes schwarzes Auto mit möglicherweise schwarzer Fremdfarbe?

Wer hat die beschriebenen Unfälle beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf