Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

18.06.2018 – 17:30

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Bergung eines gesunkenen Motorbootes im Hafen Gernsheim

Gernsheim (ots)

Am 17.06.18 wurde gg. 08:00 Uhr von der Wasserschutzpolizei Gernsheim ein gesunkenes Motorkajütboot unmittelbar neben der Bootshalle der Wasserschutzpolizei festgestellt. Das ca. 6m lange Boot mit Innenborder und Z-Antrieb war komplett gesunken und lag mit dem Heck am Grund. Nur die Bugspitze wurde durch eine Luftkammer über Wasser gehalten. Ein Austritt von Betriebssoffen konnte zum damaligen Zeitpunkt nicht festgestellt werden. Durch die Feuerwehr wurde vorsorglich eine Ölsperre um den Havaristen gelegt. Durch den Eigner des Havaristen wurden diverse Firmen mit der Hebung und dem Abtransport des Motorbootes beauftragt. Hierzu wurde ein Arbeitsponton aus dem Eicher See benötigt und auf dem Wasserweg mittels eines Arbeitsbootes als Schubverband nach Gernsheim verbracht. Für diesen Sondertransport erteilte das Wasser - und Schifffahrtsamt Worms eine mündliche Ausnahmegenehmigung, unter der Auflage der Begleitung des Transportes durch die Wasserschutzpolizei. Am 18.06.18 wurde dann ab 11:00 Uhr mit der Hebung des Motorbootes vor Ort begonnen. Nach dem Lenzen des gehobenen Bootes wurde dieses in den Schwimmkörpern des Arbeitspontons gesichert und schwimmend zum Steiger des Wasser - und Schifffahrtsamtes verschoben. Dort wurde das Boot um 15:50 Uhr mit einem Autokran aus dem Wasser gehoben. Während der Bergung und dem Abtransport des Bootes kam es zu einem geringen Austritt von Motoröl und Benzin aus dem Rumpf. Gegen den Eigner wird eine Strafanzeige wegen Gewässerverunreinigung angefertigt. Ursache für das Sinken des Bootes war eine Beschädigung am Propeller des Sumlogs unter dem Rumpf. Durch eine Kollision mit einem Gegenstand unter Wasser wurde der Geber des Sumlogs aus der Rumpfverbindung gerissen und es konnte Wasser durch die ausgerissenen Bohrlöcher in das Boot eindringen.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeistation Gernsheim
Rheinstraße 30
64579 Gernsheim
Tel.: 06258-93400

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium