Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

27.04.2018 – 12:36

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Senior belästigt junge Frau,

Wiesbaden-Biebrich, Schiersteiner Straße - Bus der Linie 8 (Waldstraße in Richtung Hauptbahnhof), Donnerstag, 26.04.2018, gegen 18:20 Uhr

(vh)In einem Bus der Linie 8, die zwischen der Waldstraße und dem Wiesbadener Bahnhof verkehrt, kam es am Donnerstagabend zu einer sexuellen Belästigung zum Nachteil einer jungen Frau. Gegen 18:20 Uhr stieg eine 20-jährige Wiesbadenerin an der Haltestelle "Waldstraße" in einen Bus der Linie 8 und fuhr mit diesem in Richtung Hauptbahnhof. An der folgenden Haltestelle "Willy-Brandt-Allee / VHS" stieg ein älterer Mann in den Bus ein und setzte sich direkt neben die 20-Jährige. Im Verlauf der folgenden Fahrtstrecke berührte der Mann die Wiesbadenerin im Bereich ihres Oberschenkels und in anderer schamverletzender Weise. Letztlich stieg der Mann am Hauptbahnhof aus. Der Unbekannte wird im Alter zwischen 70 bis 80 Jahren, einer Größe von 165 cm, mit Glatze, einer auffallend großen Nase und mit Altersflecken im Gesicht beschrieben. Bekleidet war der ausländisch wirkende Mann mit einer dunkelblauen Leinenhose, einem Mantel und einer grau-schwarzen Stoffmütze.

Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei (K12) unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Trickdieb vor dem Supermarkt, Wiesbaden, Kastel, An der Helling, Donnerstag, 26.04.2018, 11:40 Uhr

(jn)Am Donnerstagvormittag ist eine 76-jährige Frau in Kastel Opfer einer Trickdiebin geworden. Gegen 11:40 Uhr wurde die Seniorin vor einem Lebensmittelgeschäft "An der Helling" von einer ca. 18 bis 20 Jahre jungen Frau mit braunen Haaren und Bobhaarschnitt angesprochen und in ein kurzes Gespräch verwickelt. Dabei soll die etwa 1,65 Meter große, mutmaßliche Täterin mit schmaler Figur ihrem Opfer immer wieder sehr nah gekommen sein. Kurze Zeit später musste die 76-Jährige feststellen, dass sowohl Portemonnaie als auch ihr Handy verschwunden waren. Beides hatte sie in einer Tasche in ihrem Einkaufswagen aufbewahrt. Die Täterin soll eine blaue Sommerjacke getragen und akzentfreies deutsch gesprochen haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 in Verbindung zu setzen.

3. Eingangstür von Container hält Einbruchsversuchen stand, Wiesbaden-Biebrich, Friedrich-Bergius-Straße, 25.04.2018, 17.10 Uhr bis 26.04.2018, 06.40 Uhr,

(pl)Die Eingangstür eines Geschäftscontainers auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Friedrich-Bergius-Straße hat zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen Einbruchsversuchen standgehalten. Unbekannte Täter begaben sich auf das freizugängliche Parkplatzgelände und versuchten anschließend, die Tür des dort stehenden Containers aufzuhebeln. Als dies jedoch trotz mehrerer Hebelversuche nicht klappte, ergriffen die gescheiterten Einbrecher unverrichteter Dinge die Flucht. Der an der Tür entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

4. Rucksack aus abgestelltem Pkw gestohlen, Wiesbaden, Bismarckring, 26.04.2018, 14.35 Uhr,

(pl)Ein Dieb hat am Donnerstagnachmittag aus einem im Bismarckring geparkten Pkw einen hellblauen Rucksack entwendet. Der Täter war gegen 14.30 Uhr in den Innenraum des betroffenen Fahrzeugs eingedrungen. Währenddessen wurde er auf frischer Tat von der zum Auto zurückkehrenden Geschädigten ertappt und rannte daraufhin mit dem erbeuteten Rucksack davon. Der flüchtige Täter soll ca. 30 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß gewesen sein und eine normale Statur sowie grüne Augen gehabt haben. Er sei zur Tatzeit mit einer schwarzen Jacke mit dunkelgrünen Einsätzen an der Brust sowie einer dunkelblauen Jogginghose bekleidet gewesen und habe eine Alkoholflasche mit sich geführt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

5. Geschäftsscheibe eingeschlagen, Wiesbaden, Kirchgasse, Donnerstag, 26.04.2018, 07:00 Uhr

(jn)Am Donnerstagmorgen haben ein oder mehrere unbekannte Täter gegen 07:00 Uhr die Scheibe eines Geschäftes in der Kirchgasse eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe des 1. Polizeireviers ermittelt in der Sache und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2140.

6. Fußgänger von Pkw erfasst Wiesbaden, Schiersteiner Straße, Donnerstag, 26.04.2018, gegen 16:50 Uhr

(vh)Ein die Fahrspuren der Schiersteiner Straße querender Fußgänger wurde am Donnerstagnachmittag von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Gegen 16:50 Uhr befand sich ein 33-jähriger Wiesbadener mit seinem Mercedes Benz auf der Schiersteiner Straße stadtauswärts in Richtung Niederwaldstraße fahrend. Aufgrund stockenden Verkehrs auf zwei der drei Fahrspuren wechselte der 33-Jährige auf die äußerst rechte Spur. Zeitgleich versuchte ein 47-jähriger Wiesbadener die Fahrspuren der Schiersteiner Straße von links nach rechts zu überqueren und wurde dabei vom Mercedes erfasst. Der 47-Jährige wurde infolge der Kollision erheblich verletzt und zur weiteren Versorgung in eine Wiesbadener Klinik transportiert. Lebensgefahr bestand ersten Feststellungen zufolge nicht. Der 33-Jährige blieb infolge des Unfalles unverletzt. Der an seinem noch fahrbereiten Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

7. Wer hat Unfall verursacht? Wiesbaden-Bierstadt, Zieglerstraße / Patrickstraße, Donnerstag, 26.04.2018, gegen 18:25 Uhr

(vh)Zu einem Unfall, hinsichtlich dessen die Frage nach dem Verursacher noch unklar ist, kam es am Donnerstagabend im Bereich der Zieglerstraße in Wiesbadener Stadtteil Bierstadt. Gegen 18:25 Uhr befuhr ein 36-jähriger Mann aus Stuttgart mit seinem Mercedes Benz die Zieglerstraße und wollte nachfolgend nach rechts in die Patrickstraße einbiegen, musste aber aufgrund vorfahrtsberechtigen Querverkehrs an der Haltelinie anhalten. Zeitgleich befuhr der 43-jährige Fahrer eines Linienbusses denselben Streckenabschnitt und stand ebenfalls an der Haltelinie wartend linker Hand neben dem Mercedes des Stuttgarters. Letztlich kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei hinsichtlich der Umstände des Zustandekommens des Unfalles unterschiedliche Aussagen der Beteiligten gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten gemacht wurden. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge entstand an diesen ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro, wobei der Mercedes nicht mehr fahrbereit war.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Motorradfahrer bei Wildunfall leicht verletzt, Bad Schwalbach, Bundesstraße 275, 26.04.2018, 23.55 Uhr,

(pl)Ein 53-jähriger Motorradfahrer wurde am späten Donnerstagabend auf der B 275 bei Bad Schwalbach bei einem Wildunfall leicht verletzt. Der 53-Jährige war gegen 23.55 Uhr von Bad Schwalbach kommend auf der Bundesstraße in Richtung des Kreisels "Roter Stein" unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief und gegen das Motorrad stieß. Durch den seitlichen Aufprall kippte das Motorrad um und der Fahrer stürzte zu Boden. Der beim Sturz verletzte 43-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Reh verstarb an der Unfallstelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung