Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

14.05.2019 – 13:14

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 14. Mai 2019

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 14. Mai 2019
  • Bild-Infos
  • Download

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Raub auf Tankstellenboten - Obertshausen/Hausen

(as) In der Nacht zum Dienstag wurde ein Geldbote im Foyer der Bankfiliale in der Seligenstädter Straße in Hausen überfallen und ausgeraubt. Der bislang unbekannte Täter nährte sich gegen 22.45 Uhr dem ahnungslosen 35-jährigen Mann von hinten, als dieser gerade die Wocheneinnahmen in Höhe mehrerer tausend Euro einzahlen wollte. Im Vorraum der Bank schlug der Räuber den 35-Jährigen nieder, während er in der Hand ein Messer hielt. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute über die Schubertstraße in Richtung Bürgermeister-Mahr-Str. Die herbeigeeilten Polizeibeamten fanden in selbiger Straße ein schwarzes Helmvisier auf. Im Einmündungsbereich zur Schubertstraße lagen verstreut Fahrzeugteile eines Zweirades. An der Unfallstelle befand sich eine Ölspur, die aber in der Bürgermeister-Mahr-Straße endete. Die Polizei hält es für möglich, dass es sich bei den aufgefundenen Kunststoffteilen um die des Fluchtfahrzeugs handelt. Der Täter war zum Zeitpunkt des Überfalls dunkel gekleidet und trug einen weißen Motorradhelm mit schwarzem Visier. Der Bote wurde bei dem Überfall leicht verletzt und wurde zunächst in ein Krankenhaus verbracht. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht und Hinweise auf den Täter, zum Zweirad, oder zum Unfallgeschehen haben, sich unter der Telefonnummer 069 8098-1234 des Polizeipräsidiums Südosthessen zu melden.

2. Sattelzug hatte sich festgefahren - Langen

(fg) Nichts ging mehr für einen 54 Jahre alten Sattelzugfahrer aus Erlensee am Montagmittag im Langener Zentrum. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Lastwagenfahrer gegen 12.15 Uhr die Nördliche Ringstraße in Richtung Friedrichstraße und setzte nach wenigen Metern zu einem Wendemanöver an. Hierbei unterschätzte der Lenker wohl den großen Wendekreis seines Gefährts, blieb an einem Verkehrszeichen hängen und beschädigte dieses. Letztlich fuhr er sich in einer rechts neben der Fahrbahn befindlichen leicht abschüssigen Wiese fest. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Erst nachdem der herbeigerufene Abschleppdienst die Sattelzugmaschine aus dem Graben gezogen hatte, konnte der 54-Jährige seine Fahrt fortsetzen. Während des Abschleppvorganges kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Bereich Main-Kinzig

1. Ehepaar wurde Opfer von Enkeltrickbetrügern - Zeugen gesucht! - Hanau

(fg) Die Kripo in Hanau sucht nach Zeugen, nachdem ein betagtes Ehepaar aus Lamboy am Freitagabend Opfer von Enkeltrickbetrügern wurde; die Unbekannten erbeuteten mehrere tausend Euro. Bereits am Nachmittag erhielt das Ehepaar mehrere Anrufe einer Frau, die sich am Telefon als Enkelin der beiden ausgab und um die Leihgabe von Bargeld bat. Dieses benötige sie für einen angeblichen Immobilienkauf. Nach weiteren Kontrollanrufen erschien gegen 18.30 Uhr ein Geldabholer an der Wohnanschrift in der Lamboystraße, die sich in der Nähe eines Einkaufsmarktes im Bereich der 60er-Hausnummern befindet. Das Ehepaar händigte dem unbekannten Mann das Geld aus und erkannte erst danach, dass sie Betrügern aufgesessen waren. Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung und fragt, wer den etwa 1,70 Meter großen Mann mit untersetzter Statur und rundem Gesicht gesehen hat. Während der Übergabe trug er einen grauen Mantel und hatte eine schwarze Umhängetasche bei sich. Möglicherweise hielt sich der Betrüger schon vor der Tat im Nahbereich auf und könnte Anwohnern sowie Passanten aufgefallen sein.

Hinweise bitte an die Kripo-Hotline unter der Rufnummer 06181 100-123.

2. Polizei dankt couragierten Hinweisgebern - Einbruch gemeldet und verhindert - Freigericht/Somborn

(fg) "Durch ihr vorbildliches und geistesgegenwärtiges Einschreiten konnten vermutlich weitere Einbrüche verhindert sowie weitere Ermittlungen wesentlich vereinfacht werden", sagte der Leiter der Polizeidirektion Main-Kinzig, Jürgen Fehler, vergangenen Donnerstag in Hanau.

Er dankte den couragierten Zeugen Herrn Holzapfel sowie dem Ehepaar Susanne und Lutz Bernhard, die am Morgen des 8. März einen Einbruch in ein Wohnhaus in der Leonard-Heid-Straße in Somborn verhinderten.

Susanne Bernhard beobachtete an diesem Freitag zwei unbekannte Männer beim Aufhebeln der Terrassentür eines Einfamilienhauses. Nachdem sie die beiden Eindringlinge angesprochen hatte, flüchteten diese und wurden zunächst von ihrem Ehemann Lutz Bernhard verfolgt. Dieser wurde durch Herrn Holzapfel unterstützt, der einen der fliehenden Männer letztlich einholte und bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Der Komplize konnte im Nachgang ebenfalls ermittelt und festgenommen werden.

Die Ermittlungen gegen die beiden Festgenommenen dauern an. Möglicherweise kommen sie für weitere Einbrüche im Main-Kinzig-Kreis und Unterfranken in Frage.

Jürgen Fehler und Kriminaloberkommissarin Judith Johne gratulierten zum Abschluss Frau Bernhard auch zum Geburtstag und überreichten ihr einen Blumenstrauß.

Hinweis: Ein Bild der Zeugenbelobigung ist der Meldung beigefügt. Offenbach, 14.05.2019, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach