Das könnte Sie auch interessieren:

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

24.12.2018 – 02:56

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Sondermeldung Polizeipräsidium Südosthessen von Montag, 24.12.2018

Offenbach (ots)

Main-Kinzig

Drei Schwerverletzte und zwei Autos mit Totalschaden - Neuberg

Gestern Abend, gegen 19.15 Uhr, befuhr ein 25 Jahre alter Fz.-Führer aus Hanau die L 3195 aus Neuberg-Rüdigheim kommend in Fahrtrichtung Hirzbach (L 3009). In einer Rechtskurve kam der 25-Jährige nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Toyota zusammen, in dem eine dreiköpfige Familie aus Kalbach (Kreis Fulda) saß. Durch die Wucht des Aufpralls kam das Verursacherfahrzeug, ein VW Polo, auf der Beifahrerseite in einem Graben zum Liegen. Während der 25-jährige Fahrer leichtverletzt wurde, wurden seine beiden Mitfahrer (21 und 25 Jahre) im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Sie kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Im Pkw der Kalbacher Familie wurde der 43 Jahre alte Fahrer und die 9-jährige Tochter leicht, die 36 Jahre alte Ehefrau schwer verletzt. Auch sie kamen nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser. An beiden Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zur Unfallrekonstruktion wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Die Landesstraße war bis 23.35 Uhr voll gesperrt.

Offenbach am Main, 24.12.2018, Michael Schöfer, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell