Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

17.02.2020 – 16:27

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 17.02.2020: Kontrollen im Jugendzentrum+++21-Jährige sexuell belästigt+++ Überfall auf Pizza-Fahrer gescheitert+++ Einbrecher mit schlechtem Gewissen?

Gießen (ots)

Grünberg: Kontrollen und mehrere Ermittlungsverfahren

Mehrere Streifenwagen mussten am späten Samstagabend bei einer Kontrolle in einem Jugendzentrum in der Londorfer Straße in Grünberg eingesetzt werden. Die Polizei hatte zuvor Hinweis von Verantwortlichen des Jugendzentrums erhalten, dass dort mit Drogen gehandelt werde. Die dann eingeleiteten Ermittlungen bestätigten den ersten Verdacht. Die Beamten stellten gegen 21.20 Uhr mehrere kleinere Packungen an Betäubungsmitteln sicher und leiteten mehrere Strafverfahren unter anderem wegen Drogenhandel gegen sieben Personen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren ein. Mehrere Personen wurden festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dazu dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Kontrollen im Stadtgebiet

Mehrere Fahrzeuge wurden am Sonntag durch Beamte der Arbeitsgruppe "Tuner und Poser" im Bereich der Hessenhallen und in Lollar kontrolliert. Die fachkundigen Beamten waren unterwegs, um illegales Posen und Tunen zu unterbinden. Insgesamt wurden 18 Fahrzeuge angehalten und kontrolliert. Bei acht Fahrzeugen kam es zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Sieben Autofahrer kamen mit Mängelkarten davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 21-Jährige sexuell belästigt

Ein Unbekannter belästigte Freitagabend (14. Februar) im Rabenweg eine 21-jährige Frau aus Gießen. Gegen 21.30 Uhr war die Gießenerin auf dem Gehweg unterwegs. Ein Mann näherte sich von hinten und berührte das Opfer unsittlich. Aufgrund ihres Schreiens ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung Licher Straße. Beschreibung des Verdächtigen: Er ist zirka 1,80 Meter groß und etwa Mitte 20 Jahre alt. Er hat eine schlanke-sportliche Statur und trug dunkle kurze Haare. Der hellhäutige Mann war mit einer dunklen Kapuzenjacke sowie Jeans bekleidet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Überfall auf Pizza-Fahrer gescheitert

Die Polizei sucht nach einer schweren räuberischen Erpressung von Freitagabend (14. Februar) nach Zeugen. Ein Unbekannter überfiel gegen 20.40 Uhr im Anneröder Weg einen Pizza-Fahrer. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Mann die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer wehrte sich vehement und versuchte den Täter festzuhalten. Als der 26-Jährige die am Boden liegende Waffe aufhob, flüchtete der Verdächtige. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ und führten nicht zur Festnahme des Täters. Beschreibung des Verdächtigen: Er ist zwischen 20 und 30 Jahre alt sowie 185 cm -190 groß. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube verdeckt. Er trug eine schwarze Jacke, eine dunkelblaue Jogginghose mit weißen Streifen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Tel. 0641/7006-2555.

Pohlheim: Einbruch in Watzenborn-Steinberg

Unbekannte hebelten zwischen Freitag (14.Februar) 12.35 und Samstag (15.Februar) 13.55 Uhr die auf der Gebäuderückseite gelegene Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Theodor-Heuss-Straße auf. Sie durchsuchten insbesondere die Räume im Obergeschoss und flüchteten mit einer Schmuckschatulle. Das erbeutete Diebesgut hat einen Wert von ca. 3.000 Euro. Wer hat in diesem Zeitraum etwas Auffälliges bemerkt? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Tel. 0641/7006-2555.

Hungen: Einbrecher mit schlechtem Gewissen?

Am Samstag (15.Februar) zwischen 13.00 und 22.50 Uhr hebelten Unbekannte in der Straße "Am Wasserturm" einen Rollladen und die Terrassentür auf. Sie drangen in das Gebäude ein und durchsuchten einzelne Schränke in allen Stockwerken. Sie erbeuteten lediglich 100 Euro. Die Unbekannten hinterließen einen Notizzettel mit der Aufschrift "Sorry". Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Tel. 0641/7006-2555.

Linden: Anhänger beschädigt

Im Forstweg in Großen-Linden haben Vandalen in der Nacht zum Samstag einen Schaden von etwa 1.000 Euro angerichtet. Die Täter hatten alle vier Seiten der Plane zerschnitten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Reifen zerstochen

In der Bahnhofstraße in Großen-Linden hatten es Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag auf einen dort abgestellten Audi abgesehen. Die Unbekannten beschädigten gleich drei Reifen durch ein Messer und richteten so einen Schaden von 500 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Türen halten stand

In der Gießener Straße in Grünberg hebelten Einbrecher zwischen Samstagabend und Sonntagmittag gleich an zwei Türen einer Gaststätte. In beiden Fällen blieb es beim Versuch. Die Täter richteten einen Schaden von ca. 2.500 Euro an und verschwanden ohne Diebesgut. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Einbrecher im Vereinsheim

Ohne Beute mussten ungebetene Gäste in der Nacht zum Samstag wieder ihren Nachhauseweg antreten. Die Täter hatten zunächst eine Tür aufgebrochen. Offenbar richteten sie in dem Vereinsheim mutwillig mehrere Schäden an und flüchteten ohne Beute. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Hungen: Hoher Schaden bei Einbruch in der Schanzenstraße

Sehr massiv gingen Einbrecher zwischen Donnerstag und Sonntag in der Schanzenstraße in Hungen vor. Die Unbekannten hatten einen Rollladen mehr oder weniger aus der Verankerung gerissen. Anschließend hebelten sie die Terrassentür des Wohnhauses auf und durchsuchten mehrere Zimmer. Mit 10 Euro und einem hinterlassenen Schaden von etwa 1.500 Euro entkamen die Einbrecher. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Rabenau: Kleingartengelände durchsucht

Ein Haus in einem Kleingartengelände bei Londorf wurde in der letzten Woche Ziel von Einbrechern. Die Täter hatten zwei Türen aufgebrochen und den Innenraum durchsucht. Offenbar wurde aber nichts mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Opel touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte einen am Fahrbahnrand der Gnauthstraße (Höhe 20) geparkten Opel. Der weiße Adam stand dort am Samstag (15.Februar) gegen 13.05 Uhr. Als der Fahrer wieder zu seinem Auto kam, war der linke Außenspiegel beschädigt. Vermutlich streifte der Unbekannte beim Vorbeifahren den Außenspiegel. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Reiskirchen: Mauer beschädigt

Eine Grundstücksmauer in der Freiherr-vom-Stein-Straße beschädigte ein bisher Unbekannter zwischen Samstag (25.Januar) 16.00 Uhr und Samstag (15.Februar) 14.00 Uhr. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro. Der Verursacher kam nicht seinen rechtlichen Pflichten nach und entfernte sich vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Großen-Linden: Unfallflucht

3.500 Schaden beklagt der Besitzer eines Land Rovers nach einem Unfall zwischen Freitag (14.Februar) 11.30 Uhr und Samstag (15.Februar) 08.20 Uhr. Der grüne Defender stand in Höhe der Hausnummer 45 und ist wurde vermutlich beim Vorbeifahren hinten links beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Langgöns: Abbiegeunfall

Zu einem Unfall kam es am Samstag (15.Februar) auf der Landesstraße L3133. Gegen 11.30 Uhr fuhr ein 51-jähriger Mann von Langgöns nach Niederkleen und wollte nach links auf die Bundesstraße B3 abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen 43-jährigen Mann, der ihm entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 43-Jährige leicht verletzte. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen/Bismarckstraße: Auffahrunfall

Zu einem Unfall kam es am Samstag (15.Februar) gegen 11.40 Uhr in der Bismarckstraße. Ein 34-jähriger Mann befuhr die Bismarckstraße in Richtung Schiffenberger Weg und bog nach rechts in die Stephanstraße ab. Ein hinter ihm fahrender 32-jähriger Mann erkannte den "Blinker" offenbar nicht und überholte den 34-Jährigen rechts. Dabei kam es zu Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.800 Euro. Da beide Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben zum Unfallgeschehen machten, sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

B457/Fernwald: Schwerverletzte nach Abbiegemanöver

Am Sonntag (16.Februar) kam es gegen 13.15 Uhr zu einem Unfall auf der Bundesstraße B457. Ein 81-jähriger Mann befuhr die B457 von Gießen nach Fernwald. In Höhe der Einfahrt Hochwart bog er vermutlich "verbotswidrig" nach links ab und übersah dabei offenbar einen 38-jährigen Mann mit seinem BMW, der von Fernwald nach Gießen unterwegs war. Der 38-Jährige versuchte zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 81-Jährige, seine 78-jährige Beifahrerin sowie der BMW-Fahrer verletzten sich dabei schwer und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 6.800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen/L3132: Aufgefahren und ins Schleudern geraten

Auf der Landesstraße L3132 zwischen Watzenborn und Gießen kam es am Samstag (15.Februar) gegen 17.30 Uhr zu einem Unfall. Ein 61-jähriger Autofahrer aus Lahnau fuhr aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst auf den PKW einer vorausfahrenden 30-jährigen Frau aus Weilmünster auf. Der 61-Jährige geriet ins Schleudern und kam am Fahrbahnrand zum Stehen. Die 30-Jährige und ihre Beifahrerin wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 7.800 Euro. Die Ordnungshüter bemerkten bei dem 61-jährigen Mann Alkoholgeruch. Er pustete 1,65 Promille und muss sich nun in einem Strafverfahren für sein Handeln verantworten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen