Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

07.08.2019 – 14:35

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Fahrer und Beifahrer nach Verfolgungsfahrt festgenommen - Zeugen von "Beinaheunfällen" dringend gesucht!

Gießen (ots)

Langgöns:

Die Polizei nahm bereits Donnerstag der vergangenen Woche (01. August) nach einer Verfolgungsfahrt einen 23-jährigen Autofahrer und seinen 28-jährigen Beifahrer aus dem Landkreis Gießen fest. Zwischen Butzbach und Langgöns kam es offenbar zu mehreren "Beinaheunfällen". Nur aufgrund der umsichtigen Fahrweisen anderer Verkehrsteilnehmer ist es nicht zu Unfällen gekommen.

Der 23-Jährige fiel gegen 17.30 Uhr den Beamten mit seinem Golf in der Straße der deutschen Einheit in Butzbach auf. Trotz der Anhaltesignale der Streife flüchtete der Autofahrer. Mit riskanter Fahrweise und hoher Geschwindigkeit versuchte der 23-Jährige am Steuer den Streifenwagenabzuschütteln. In der Windhofsstraße in Pohl-Göns überholte der Flüchtige einen anderen PKW im Kurvenbereich über die durchgezogene Linie. Ein entgegenkommendes unbekanntes Fahrzeug wich im letzten Moment nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Die Fahrt führte über die B3 und L3129 weiter nach Niederkleen. Er geriet dabei mehrfach auf die Gegenfahrbahn, insbesondere in der Altstadt von Niederkleen. Glücklicherweise kamen keine Fahrzeuge entgegen. Beim Überqueren der L3129 von der Langgönser Straße auf die L3133 nahm der Flüchtige einem blauen Audi die Vorfahrt, der aus Richtung Dornholzhausen kam. Durch eine Vollbremsung verhinderte der Audi-Fahrer einen Zusammenstoß. Offenbar kam es im weiteren Verlauf beinahe zu Zusammenstößen mit anderen Verkehrsteilnehmern in Langgöns. Im Lochermühlsweg hielt der Golf dann an und die Insassen flüchteten zu Fuß weiter. Die Verfolger nahmen den Beifahrer nach wenigen Metern widerstandslos fest. Er räumte den Konsum von Canabis ein. Die Beamten verbrachten den Festgenommen auf die Polizeiwache.

Dank eines Zeugenhinweises nahmen die Ordnungshüter den flüchtigen Fahrer an einer Sporthalle in Langgöns fest. Nach seiner Festnahme räumte er den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Er kam zwecks Blutprobenentnahme auf eine Polizeiwache. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und wegen fehlender Haftgründe entließ die Polizei die Festgenommenen wieder.

Beide müssen sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Darüber hinaus leiteten die Ordnungshüter gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung im Straßenverkehr und des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz ein.

Wer kann Angaben zum rücksichtslosen Überholmanöver des Flüchtigen in der Windhofstraße in Pohl-Göns machen? Welches Fahrzeug kam dort entgegen? Wer kann Hinweise zum blauen Audi geben, der auf der Landstraße 3129 unterwegs war und durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Golf vermeiden konnte. Wer wurde durch die Fahrweise des Golffahrers in Langgöns gefährdet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen