Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

16.05.2019 – 16:09

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 16.05.2019: Räuberische Erpressung scheitert+++Betrunkener zerschlägt Scheibe einer Moschee+++Fahrer nach Unfall auf der A45 schwerverletzt

Gießen (ots)

Lollar: Räuberischer Erpressung gescheitert; Zeugenaufruf

Kurz vor Ladenschluss wollte ein Unbekannter eine Kassiererin aus einem Bekleidungsgeschäft in der Rothstraße zur Herausgabe von Bargeld erpressen. Der Tatverdächtige betrat Mittwochabend (15. Mai) kurz vor 21.00 Uhr das Geschäft und forderte unter Vorhalt einer vermeintlich versteckten Waffe unter seinem Pullover das Bargeld aus der Kasse. Die Kassiererin kam der Aufforderung nicht nach. Der Täter ließ dann von der Tat ab und flüchtete aus dem Geschäft in unbekannte Richtung. Ob es sich um eine echte Schusswaffe oder nur um einen waffenähnlichen Gegenstand handelte, der dem Opfer eine Schusswaffe suggerieren sollte, ist nach bisherigen Ermittlungen nicht bekannt. Die Polizei sucht nach einem etwa 1,80 Meter großen, schlanken und hellhäutigen Mann. Er war mit einer dunklen Hose, einem dunklen Strickpullover sowie einer Strickmütze mit ausgeschnittenen Sehschlitzen bekleidet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lollar: Scheibe einer Moschee eingeschlagen

Ein zunächst unbekannter Mann trat eine Türscheibe einer türkischen Moschee in der Bleichstraße Samstagfrüh (11. Mai) ein. Schnell führten die nachfolgenden Ermittlungen zu einem 16-jährigen Jugendlichen aus dem Gießener Landkreis. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurde ein Durchsuchungsbeschluss gegen den 16-jährigen erwirkt. Die Polizei durchsuchten seine Wohnung, stellten Beweismittel sicher und nahmen ihn fest. Er räumte die Tat, bei der er offenbar stark unter Alkoholeinfluss war, ein. Ein gegen die Moschee gerichtetes Motiv ist nach den bisherigen Ermittlungen nicht zu erkennen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den Tatverdächtigen

Gießen: Junger Mann tritt gegen Opel Astra

Auf dem Parkplatz der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung trat am Mittwochvormittag gegen 09.45 Uhr ein 21-jähriger Asylbewerber aus Somalia gegen einen braunen Opel Astra und verursachte einen Schaden von etwa 500 Euro. Offenbar ist der Mann psychisch erkrankt und musste in ein Krankenhaus.

Gießen: Fahrrad aus Keller gestohlen

Aus einem Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelmstraße stahlen zwischen 20.00 Uhr am Montag (13. Mai) und 18.00 Uhr am Dienstag (14. Mai) Unbekannte ein Fahrrad. Das Crossrad der Firma GHOST (Typ Panamao) hatte einen Wert von knapp 1000 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Unfallmeldungen:

Gießen/A45: Fahrer nach Unfall schwerverletzt

Nach einem Unfall von Donnerstagvormittag (16. Mai) auf der Autobahn 485 zwischen Lützelinden und der Ausfahrt Wetzlar musste die Strecke in Richtung Dortmund vollgesperrt werden. Die Sperrung führte zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Ein 20-jähriger fuhr gegen 06.15 Uhr auf einen LKW auf. Der Fahrer wurde dabei in seinem Auto eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den verletzten Fahrer mit hydraulischen Rettungsgerät aus seinem stark beschädigten Golf. Der Brummifahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 7000 Euro.

Unfallfluchten:

Die Polizeistation Gießen-Süd bittet nach mehreren Verkehrsunfallfluchten um Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte melden Sie sich unter 0641/7006-3555, wenn Zeuge zu einem der nachfolgenden Unfällen geworden sind:

In Linden kam es in den letzten Tagen zu zwei Unfallfluchten. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte zwischen 23.00 Uhr am Montag und 15.30 Uhr am Dienstag (14. Mai) einen in der Gießener Straße geparkten Audi. Der Schaden an dem grauen A4 wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Einen Schaden von etwa 3000 Euro beklagt die Fahrerin eines schwarzen Audis (A4) nach einer Unfallflucht von Mittwochmittag in der Haydnstraße. Die Audi-Fahrerin war dort gegen 12.00 Uhr unterwegs. Aus der Beethovoenstraße bog ein bislang unbekanntes "Bäckerauto" in die Haydnstraße ein und kam der Audifahrerin entgegen. Plötzlich kam es zur seitlichen Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen. Während die Fahrerin anhielt, fuhr der Unbekannte einfach weiter. Die Polizei sucht nun nach diesem "Bäckereiauto" mit Verkaufsraum. Es könnte sich dabei um ein LKW handeln. Das Fahrzeug war weiß und hatte Brötchen-Abbildungen an der Seite.

Der am Kotflügel beschädigte schwarze Golf stand nur eine halbe Stunde am Fahrbahnrand der Straße "Am Sportfeld"in Pohlheim. Ein Unbekannter touchierte offenbar den Golf beim Vorbeifahren. Die Unfallzeit war bereits am Mittwoch (08. Mai) zwischen 11.00 und 11.30 Uhr. Nach Angaben eines Zeugen handelt es sich bei dem Verursacher um ein golfarbenes oder bräunliches älteres Fahrzeug (VW oder Audi). In dem Auto saß offenbar ein älteres "Ehepaar".

Staufenberg/A480 Uhr: Spanngurt auf Transporter geflogen

Offenbar ein gerissener Spanngurt flog am Mittwochabend auf die Gegenfahrbahn und beschädigte einen Transporter in Höhe von etwa 2000 Euro. Der 48-jähriger Fahrer des weißen Transporters war auf der Autobahn 480 von Krofdorf in Richtung Reiskirchener Dreieck, als der Gegenstand gegen die Front des Klein-LKW flog. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Linden: Kabelverteilerschrank beschädigt

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte in der Straße "Im Niedernfeld" einen Kabelverteilerkasten. Anschließend flüchtete er, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Schaden von etwa 1500 Euro wurde Sonntagabend, 06. Mai 2019, festgestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen