Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Blinker aus?

Düren (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen an der Einmündung der Brändströmstraße in die ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

07.01.2019 – 16:22

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 07.01.2019: Auseinandersetzungen nach Kundgebung in Gießen+++Obdachloser getreten und verletzt+++TV Gerät bleibt nach Einbruch auf Dach liegen

Gießen (ots)

Gießen: Auseinandersetzungen nach Kundgebung in Gießener Innenstadt

Offenbar mit Schlägen und Tritten traktiert wurden zwei Personen am Samstag, gegen 14.40 Uhr, im Bereich der Südanlage in Gießen. Offenbar hatten die beiden Männer im Alter von 49 und 44 Jahren kurz zuvor Teilnehmer eines Aufzuges, der zu diesem Zeitpunkt an der Johanniskirche vorbeiführte, mit Handys aufgenommen. In der Folge soll es, so die bisherigen Ermittlungen, zu Streitigkeiten zwischen den beiden Personen und mehreren Personen, die sich in dem Aufzug befanden, gekommen sein. Dabei sollen die Personen, darunter ein 36 - Jähriger, die beiden Männer verletzt haben. Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Obdachloser verletzt

Offenbar getreten wurde ein 38 - Jähriger Obdachloser am Freitagnachmittag in der Straße Zu den Mühlen. Vermutlich hatten drei Männer den Mann bedrängt und dann an den Beinen verletzt. Eine schnell eingeleitete Fahndung führte auch zur Festnahme eines Verdächtigen. Es handelt sich um einen 19 - Jährigen Asylbewerber aus Guinea. Die Fahndung nach den beiden anderen Tätern verlief ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Festnahme nach Ladendiebstahl

Aus einem Kaufhaus im Seltersweg hat ein 19 - Jähriger Asylbewerber aus Libyen am Samstagmorgen Bekleidung und Parfum im Wert von etwa 100 Euro eingesteckt. Er hatte offenbar die Sicherungsvorrichtungen beschädigt. Ein Detektiv konnte den mutmaßlichen Dieb bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zwei Männer nach Farbschmiererei gesucht

Die Polizei sucht nach Farbschmierereien von Montagfrüh (07. Januar, gegen 01.00 Uhr) in der Marburger Straße nach zwei jungen Männern, von dem ein Mann offenbar in mit schwarzer Farbe das Wort "LOVE" auf die Hauswand eines Mehrfamilienhauses sprühte. Ein Zeuge beobachtete das Duo an und sprach sie an. Sie flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Der eine Mann war zwischen 20 - 25 Jahre alt, etwa 1,78 m groß, eine normale Statur und trug dunkle Bekleidung. Der Andere wird vom Zeugen auf 20 bis 30 Jahre geschätzt, zwischen 1, 85 - 1,90 m groß und war sehr schlank. Er trug längere (bis zum Beginn des Nackens) Haare und war ebenfalls dunkel bekleidet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Biebertal: Fernseher bleibt nach Einbruch auf Dach liegen

Am Donnerstag (03. Januar) drangen Unbekannte zwischen 13.30 und 21.00 Uhr in ein Appartement eines Mehrfamilienhauses in der Gießener Straße ein. Sie schlugen ein Badezimmerfenster ein und durchwühlten mehrere Schränke und Behältnisse der Wohnung. Sie nahmen ein Flachbildfernseher mit und flüchteten über ein anderes Dachfenster. Letztendlich ließen sie den Fernseher auf der Dacheindeckung liegen. Bei einem Nebenappartement agierten die Tatverdächtigen ebenfalls. Hier schlugen sie das Dachfester ein, drangen aber nicht ein. Der Sachschaden wird auf über 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Biebertal: Einbruch in Einkaufsmarkt gescheitert

Unbekannte Täter versuchten Samstagfrüh zwischen 01.30 und 02.30 Uhr die Fensterscheibe eines Einkaufmarktes in der Gießener Straße aufzuhebeln. Offenbar störte ein Zeitungsausträger die Unbekannte, so dass die Tatverdächtigen über die rückwärtige Seite (Neuer Weg / Karlsstraße flüchteten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1100 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Einbruch in Bäckerei misslungen

Erfolglos versuchten Unbekannte in der Zeit von Donnerstagabend (22.30 Uhr) und Freitagfrüh (07.00 Uhr) das Fenster einer Bäckerei in der Straße "Am Lindenbaum" aufzuhebeln. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Drei Leichtverletzte nach Unfall

Drei Leichtverletzte und 15500 Euro Schaden hinter ließ ein Unfall am Freitagabend (04. Januar) gegen 21.30 Uhr in der Marburger Straße. Nachdem eine Ampel an der Einmündung Marburger Straße/ Wiesecker Weg auf "Grün" sprang, wollte eine 18-jährige Fahrerin aus Pohlheim vom linken auf dem rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem BMW, dessen 39-jährige Fahrerin stadtauswärts unterwegs war. Beide Fahrerinnen und eine Beifahrerin des BMW verletzten sich dabei leicht.

Lich/B457: Beim Linksabbiegen Polo übersehen

Ein 20-jähriger Fahrer aus Reiskirchen übersah am Samstagmorgen (04. Januar) beim Abbiegen von der Bundesstraße vermutlich einen entgegenkommenden Polo. Der Reiskirchener war mit seinem BMW gegen 08.00 Uhr auf der Bundesstraße von Gießen kommend unterwegs und wollte nach links in Richtung Lich/Nieder-Bessingen abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Polo einer 51-Jährigen, die mit ihrem Auto die Bundesstraße in Richtung Gießen befuhr. Eine 56-jährige Beifahrerin des BMW und die 51-jährige verletzten sich bei dem Unfall leicht. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von 11000 Euro.

Unfallfluchten:

Biebertal: Grauer Mini beschädigt

Der durch eine Unfallflucht beschädigte Mini Cooper stand nur 20 Minuten auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Gießener Straße. Der Unbekannte stieß vermutlich bei einem Parkmanöver das linke Heck des Minis und flüchtete. Der Schadschaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Die Unfallzeit war am Freitagnachmittag (04. Januar) zwischen 16.00 und 16.20 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Heuchelheim: Mercedes Benz nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht vom Samstagmittag (05. Januar) nach einem silberfarbenen Mercedes Benz. Der Unbekannte touchierte gegen 13.00 Uhr einen in der Kinzenbacher Straße geparkten schwarzen Nissan Qasqai. Dabei beschädigte er den linken Außenspiegel. Er fuhr einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Schild beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Zeit von Freitagabend (04. Januar; 20.00 Uhr) und Mitternacht ein Hinweisschild einer ansässigen Firma in der Straße "Perchstetten". Der Verursacher flüchtete, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen