Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

02.01.2019 – 16:56

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 02.01.2019: Mehrere Autos beschädigt+++Widersprüchliche Angaben nach Unfall-Kind durch Radfahrer verletzt

Gießen (ots)

Gießen: Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Am Montagmittag stellten zeugen in der Löberstraße in Gießen fest, dass ein Unbekannter zuvor mehrere dort geparkte PKW beschädigt hatte. Vermutlich hatte ein Unbekannter gegen die Außenspiegel getreten oder geschlagen. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Sehr wahrscheinlich hatten die Täter in der Nacht zu Sylvester zugeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in ein Wohnmobil

In der Karl-Sack-Straße hatten es Unbekannte zwischen Sonntagabend und Montagmorgen auf ein TV-Gerät und mehrere Sitzpolster abgesehen. Die Unbekannten hatten ein dort geparktes Wohnmobil aufgebrochen und die Sachen im Wert von etwa 500 Euro mitgehen lassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Ratschenkasten und Bügelsäge weg

Diebe waren zwischen Montag und Mittwoch auf dem Gelände einer Gartenkolonie unterwegs. Die Unbekannten hatten im Heyerweg zwei kleinere Gartenhütten aufgebrochen und daraus den Werkzeugkasten und die Säge entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: PKW beschädigt

In der Bahnhofstraße in Lich hat ein offenbar angetrunkener Mann einen Mercedes beschädigt. Der Unbekannte hatte am Neujahrstag (gegen 13.50 Uhr) gegen den Außenspiegel des PKW getreten. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass der Täter etwa 180 Zentimeter groß und zwischen 35 und 40 Jahre alt sein soll. Er soll einen blauweißen Kapuzenpulli mit Querstreifen getragen haben. Sehr wahrscheinlich sprach er deutsch mit russischem Akzent. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Fahrradfahrer fährt Kind an und sucht danach das Weite ohne zu helfen

Ein bisher unbekannter Fahrradfahrer war am Donnerstag (27.12.2018), um 17:40 Uhr, in der Fußgängerzone auf der Sonnenstraße unterwegs. Er kam aus Richtung der Straße "Kugelbrunnen" und fuhr in Richtung der Straße "Neuen Bäue". Dabei stieß er, vermutlich aus Unachtsamkeit, mit seinem Rad gegen ein dort spielendes Kind. Das 9-jährige Mädchen wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der Radfahrer jedoch fuhr einfach davon. Zeugen, die Hinweise auf dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeistation Gießen Nord, unter 0641-7006-3755, zu melden.

Klein-Linden: Unfallflucht in der Frankfurter Straße

Am Freitag (28.12.2018) parkte ein 27-jähriger Mann aus Lollar seinen schwarzen Ford Focus auf Höhe der Hausnummer 232. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, war der Kotflügel seines Autos beschädigt. An der Scheibe hing eine Nachricht eines Zeugen, der den Unfall beobachtet hatte und das Kennzeichen des vermeintlichen Unfallverursachers notiert hat. Den Fahrer konnte er nur als älteren Mann mit grauen Haaren beschreiben. Der Mann wurde von der Polizei aufgesucht und bestätige auch, dass er zu diesem Zeitpunkt am Unfallort aufgehalten hat. Von einem Unfall habe er aber nichts bemerkt. Die Beamten untersuchten sein Auto, ein grauen Ford Focus, der auch Unfallschäden aufwies. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, in Verbindung zu setzen.

Fernwald: Wer fuhr den schwarzen Audi? Widersprüchliche Angaben

Am Freitag (28.12.2018) ereignete sich gegen 23.50 Uhr auf der B 457 zwischen den Abfahrten Fernwald und Steinbach ein Verkehrsunfall. Offenbar infolge von Alkohol verlor der Fahrer eines A3 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Danach kam sein Fahrzeug nach links in den Straßengraben. Dabei wäre der Audi fast mit einem weiteren Auto kollidiert. Nach einem kurzen Gespräch mit den Insassen entfernte sich der Audi-Fahrer jedoch unerlaubt von der Unfallstelle. Nach zirka eineinhalb Stunden kam der Fahrer in Begleitung eines Verwandten zur Unfallstelle zurück. Der Verwandte erklärte der Polizei, dass er den A 3 gefahren sein. Bei der Vernehmung verstrickten die Beiden sich allerdings in Widersprüche. Zudem stimmte die Personenbeschreibung der Unfallzeugen auch nicht mit dem Erscheinungsbild des Verwandten überein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,15 Promille. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer geben können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, in Verbindung zu setzen.

Lich: An Silvester ins Krankenhaus

Am Montag (31.12.2018) war ein 49-jähriger Mann aus Hungen in einem VW-Bus auf der L3354 unterwegs. Gegen 16 Uhr kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wasserdurchlass. Anschließen drehte sich sein Bus auf das Dach und kam schließlich so zum Stillstand. Der Fahrer erlitt bei dem Crash leichte Verletzungen und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Heuchelheim: Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes

Ein 29-jähriger Mazda-Fahrer stellte an Silvester (31.12.2018), um 8:44 Uhr, seinen blauen CX5 ordnungsgemäß ab. Als er um 9:10 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, war seine Fahrertür beschädigt. Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur. Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, in Verbindung zu setzten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Unfallflucht in der Fohnbachstraße

An Silvester (31.12.2018) parkte ein 33-jähriger Ford-Fahrer aus Aßlar seinen weißen Focus, um 16:55 Uhr, auf dem Parkstreifen auf Höhe der Hausnummer 46, in Fahrtrichtung Krokelstraße ab. Als er an Neujahr (01.01.2019), um 1:30 Uhr, zu seinem Fahrzeug in Krofdorf-Gleiberg zurückkam war dieses beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern oder einen Personalien-Austausch ermöglicht zu haben hatte der Unfallverursacher die Unfallstelle verlassen. Damit der Mann aus Aßlar nun nicht auf seinem Schaden in Höhe von ca. 400 Euro sitzen bleibt, sucht die Polizei Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell