Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 04.09.2018: Flasche aus fahrendem Auto geworfen+++Jugendliche unsittlich berührt+++Mehrfach gegen den Kopf geschlagen

Gießen (ots) - Wettenberg: Flasche aus dem Auto geworfen

Offenbar noch Glück im Unglück hatte ein Autofahrer aus Rüsselsheim am Montag, gegen 22.20 Uhr, zwischen Wißmar und Launsbach. Der Mann war auf der Landesstraße 3093 unterwegs, als ihm ein Auto entgegen kam. Aus diesem Auto warf ein Unbekannter eine Flasche. Die Flasche traf die Windschutzscheibe des PKW des Rüselsheimers. Er konnte das Auto anhalten, ohne verletzt zu werden. Es entstand ein Schaden an der Scheibe von mehreren Hundert Euro. Verletzt wurde niemand. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Jugendliche unsittlich berührt

Am Montag, gegen 11.30 Uhr, wurde eine 17-Jährige im Wiesecker Weg durch einen Mann offenbar unsittlich berührt. Der Unbekannte soll etwa 55 Jahre alt sein. Er soll fast eine Glatze haben, mit weißen mittellangen Haaren über die Ohren. Er soll einen braunen Hut getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Schlägerei

Zwischen zwei 23 - Jährigen kam es am Montag, gegen 19.45 Uhr, in der Straße Zu den Mühlen zu einer handfesten Auseinandersetzung. Dabei soll der algerische Asylbewerber seinen Kontrahenten, einen Asylbewerber aus Marokko, mehrfach gegen den Kopf geschlagen und getreten haben. Nachdem Zeugen dazwischen gingen, flüchtete der Täter zunächst. Er konnte aber im Rahmen der fahndung festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Langgöns: Hakenkreuz auf Bürgersteig hinterlassen

Unbekannte haben zwischen Montagabend und Dienstagmorgen auf einem Bürgersteig im Fasanenweg in Lang-Göns ein Hakenkreuz hinterlassen. Die Unbekannten benutzten dazu offenbar Kreide. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Altöl entsorgt

In den letzten Tagen hat ein Unbekannter offenbar Altöl entlang der Landesstraße zwischen Gonterskirchen und Nidda-Ulfa entsorgt. Der Kanister wurde am Dienstagmorgen durch einen Zeugen an einem Waldweg entdeckt. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Reiskirchen/A5: Gaspedal mit Bremse verwechselt

43000 Euro Sachschaden hinterließ ein Verkehrsunfall am 04. September auf der A5, bei dem eine 27-jährige Fahrerin eines das Gaspedal mit der Bremse verwechselte. Die 27-Jährige aus Köln befuhr mit ihrem Toyota die Autobahn 5 in Richtung Süden und wollte auf die A480 nach Gießen auffahren. Zunächst reduzierte sie ihre Geschwindigkeit. Aufgrund von Nebel und eines plötzlich im Rückspiegel erscheinenden herannahenden LKW war sie irritiert und wollte Gas geben. Dabei trat sie versehentlich auf die Bremse und der nachfolgende Sattelzug eines 41Jährigen aus Lettland fuhr auf den Toyota auf. In der Folge erkannte ein 42-jähriger Ford-Fahrer die Situation zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig seinen Ford Transit zum Stillstand bringen und kollidierte mit dem Sattelzug. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Gießen/A480: Mit 1,20 Promille Unfall gebaut

In einer Linkskurve verlor ein 33-jähriger Citroen-Fahrer die Kontrolle über seinen Klein-LKW und verletzte sich dabei leicht. Er war am Montagnachmittag (03.09.2018) gegen 17.50 Uhr auf dem Zubringer der B3 von der A480 in Richtung Marburg unterwegs und kam vermutlich infolge zu hpher GEschwindikeit und Alkoholeinfluss nach rechts von der Fahrbahn ab. Eine eingesetzte Streife bemerkte Alkoholgeruch beim dem Ford-Fahrer. Der 33-Jährige pustete 1,20 Promille und muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Der Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro

Reiskirchen/A5: BMW-Fahrer leichtverletzt

Auf dem Zubringer auf die Autobahn 5 in Richtung Frankfurt verlor ein 18-jähriger Heuchelheimer am Montagabend, gegen 20.30 Uhr die Kontrolle über sein Auto. Das Auto brach auf feuchtnasser Fahrbahn aus, geriet ins Schleudern und touchierte Betonbegrenzungen sowie einen BMW, dessen 41-jähriger Fahrer auf der linken Fahrspur in Richtung Süden unterwegs war. Durch die Touchierung drehte sich der BMW und prallte gegen die Betonbegrenzung. Unklar ist, ob der 18-Jährige zuerst die Begrenzung oder den BMW kollidierte. Der BMW-Fahrer verletzte sich leicht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 16500 Euro ein.

Linden/A45: 18600 Euro Schaden nach Unfall

Ganz unterschiedliche Sichtweisen haben zwei Beteiligte nach einem Unfall, der sich am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, auf der A45 in Richtung Dortmund zugetragen hat. Zwischen einem 28-jährigen Fahrer aus dem Wetteraukreis mit seinem schwarzen Mercedes und einem 25-jährigen Fahrers aus Waldeck-Frankenberg mit seinem weißen Galaxy kam es zu einem Zusammenstoß. Mercedes-Fahrer verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Schaden von rund 18600 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Unfallfluchten:

Pohlheim: Blaues Fahrzeug nach Flucht gesucht

Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht (01.09.2019; 15.00 Uhr bis 03.09.2018; 14.30 Uhr) nach einem blauen Fahrzeug (ggf. höherer Radstand oder mit erhöhtem Aufbau), welches in der Straße Neue Mitte gegen Betonstellen eines Privatgrundstücks gefahren ist. Der Unbekannte entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Zeugen nach Flucht gesucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Zeit von Freitagabend, gegen 19.00 Uhr und Sonntagnachmittag, 15.00 Uhr einen im Mohrunger Weg geparkten schwarzen Toyota Yaris vorne links. Der Blechschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Pohlheim: Fallrohr und Regenrinne beschädigt

Bereits am Donnerstag, 30. August, zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr kam ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Fahrtgasse von der Straße ab und beschädigte in Höhe der Hausnummer 2 ein Fallrohr und eine Regenrinne eines Wohnhauses. Die Schadenshöhe wird auf 1000 Euro geschätzt. Aufgrund der Spurenlage sucht die Polizei nun nach einem flüchtigen LKW. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Flucht nach Unfall

1000 Euro Schaden an einem weißen Golf hinterließ ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, der in der Zeit von Samstagmittag, 12.00 Uhr und Montagmorgen, gegen 07.45 Uhr, auf einem Parkplatz im Tulpenweg/Eckke Rodtberstraße wendete oder ein- bzw. ausparkte. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den entstandene Schaden an der vorderen Stoßstange des VW zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Rabenau: Beifahrer beschädigt parkenden Ford mit Tür

Der durch eine Unfallflucht hinten rechtsseitig an der Stoßstange beschädigte graue Ford stand nur eine Stunde auf dem Rewe-Parklpatz in der Straße An der Mühle in Rabenau-Londorf. Der Unbekannte streifte den Ford vermutlich bei einem Parkmanöver und flüchtete anschließend. Der Sahcschaden beläuft sich auf 1000 Euro. Unfallzeit war am Samstagmittag zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Gießen: Beifahrer beschädigt VW Caddy

Auf dem Baumarkt eines Parkplatzes in der Bänningerstraße öffnete ein unbekannter Beifahrer beim Einsteigen in ein Auto die Tür so weit, dass diesen einen daneben geparkten VW Caddy beschädigte. Anschließend flüchtete der Autofahrer inklusive Beifahrer und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 1200 Euro Schaden nach Flucht in der Roonstraße

Ein Unbekannter verursachte offenbar einen Sachschaden in Höhe von 1200 Euro nach einem Verkehrsunfall, der sich in der Zeit von Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr und Montagvormittag, gegen 08.50 Uhr ereignete. Der Unbekannte touchierte einen in der Roonstraße am Fahrbahnrand abgestellten C1 an der hinteren Stoßstange rechtsseitig und flüchtete anschließend. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: