PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

18.06.2018 – 15:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 18.06.2018: Mehrere Festnahmen - Skulptur verunstaltet - Mülleimer angezündet

GießenGießen (ots)

Gießen: Nach dem Handel festgenommen

Offenbar mit Betäubungsmittel gehandelt hat ein 20 - Jähriger Asylbewerber in der letzten Woche in der Gießener Innenstadt. Mitarbeiter der Gießener Kripo hatten herausbekommen, dass der Verdächtige vermutlich einen Handel mit szenetypischen Straßenverkaufsmengen betrieben hat. Auch soll der Verdächtige die Drogen in der Nähe gebunkert haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurde der Verdächtige am letzten Mittwoch beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Kontrollen einer Gruppe

Mit Drogen erwischt wurde ein 16 - jähriger Asylbewerber aus Algerien offenbar am Samstag, gegen 21.30 Uhr, an einer Unterführung im Bereich der Sieboldstraße. Eine Zeugin hatte die Polizei verständigt und mitgeteilt, dass dort mehrere Personen offenbar Drogen zu sich nehmen. Im Zuge der wenig später durchgeführten Kontrolle wurden drei verdächtige Personen, darunter der 16 - Jährige, überprüft. Kleinere Mengen an Marihuana wurden sichergestellt.

Gießen: Rucksackdiebe festgenommen

Zu gleich zwei Festnahmen kam es am frühen Montagmorgen nach einem Rucksackdiebstahl in der Alicenstraße. Offenbar hatten drei Personen einen 26 - Jährigen bestohlen. Nachdem die Polizei verständigt wurde, kam es zur Fahndung in dem Bereich. Zwei Personen, ein 17- und ein 30 - Jähriger Asylbewerber aus Algerien konnten festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Personen fanden die Beamten die gerade entwendeten Dokumente und Gegenstände des 26 - Jährigen. Die dritte Person konnte nicht festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Pfefferspray bei Festnahme eingesetzt

Ein Pfefferspray musste am Sonntagvormittag bei der Festnahme eines 32-jährigen algerischen Asylbewerbers eingesetzt werden. Der Mann war am Vormittag offenbar aus einer Gaststätte in der Bahnhofstraße herausgeflogen. Als er nicht gehen wollte, wurde die Polizei gerufen. Ihm wurde dann von der Streife ein Platzverweis erteilt. Wenig später kam er, mit einem Messer bewaffnet, wieder. Er drohte dann, dass er sich mit dem Messer etwas antut. Eine Streife konnte den Mann dann in dem Gleisbereich festnehmen. Er wurde später zur Behandlung in eine Psychiatrie gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Fußballtrikot führt zur Festnahme eines Taschendiebes

Am Sonntag, gegen 02.30 Uhr, kam es im Alter Wetzlarer Weg zu einem Taschendiebstahl zum Nachteil eines 31 - Jährigen. Eine unbekannte Person hatte ihn umarmt und dabei die Geldbörse entwendet. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte. Aufgrund der Beschreibung des Täters (er trug ein auffälliges Fußballtrikot) konnte der Dieb wenig später in der Rödgener Straße festgenommen werden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 31 - Jährigen Asylbewerber aus Algerien. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Skulptur verunstaltet

In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte in der Liebigstraße eine Skulptur verunstaltet. Die Täter hatten neben der Skulptur, die sich auf dem Gehweg vor dem "Mathematikum" befindet, die Umrisse einer Person auf den Boden gemalt und darum ein rotweißes Flatterband gespannt. Darüber wurde Ketchup verteilt. Die Beamten fanden dabei einen Zettel mit politischen Symbolen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Alle vier Reifen platt gestochen

Im Wellersburgring haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag gleich alle vier Reifen eines Ford Mondeo platt gestochen. Die Täter richteten einen Schaden von fast 1.000 Euro an. Das Auto war in einer Tiefgarage abgestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 26 - Jähriger niedergeschlagen

Im Oberlachweg wurde ein 26 - Jähriger durch einen Unbekannten am Sonntag, gegen 03.40 Uhr, niedergeschlagen. Der 26 - Jährige wurde dann ins Krankenhaus gebracht. Die Auseinandersetzung spielte sich auf einem Parkplatz einer Diskothek ab. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Abfallbehältnisse angezündet

Sowohl in der Washingtonstraße als auch im Wiesecker Weg haben Unbekannte am Sonntag Abfallbehälter angezündet. Zur ersten Brandsetzung kam es gegen 13.25 Uhr an einer Papiermülltonne im Wiesecker Weg. Dabei entstand ein Schaden von fast 1.000 Euro. Ähnlich hoch ist auch der Schaden, der gegen 20.00 Uhr in der Washingtonstraße entstand. Hier zündelten Unbekannte an einem Abfallbehälter. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Grünberg: Der Festnahme widersetzt

Im Laubacher Weg in Queckborn kam es am Sonntag, gegen 14.00 Uhr, zu einem Widerstand. Dabei hat eine 69 - Jährige versucht, einen Polizeibeamten zu schlagen. Die Beamten waren zuvor wegen Streitigkeiten in den Laubacher Weg gerufen worden. Im Laufe des Einsatzes kam es dann zum Angriff und der anschließenden Festnahme der Frau. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Lich - 20.000 Euro Sachschaden nach Zusammenstoß mit einer Ampel

Ein 61-jähriger Mann aus Laubach war am Freitag (15.06.2018), gegen 9.40 Uhr, mit einem schwarzen Audi A 4 auf der Bahnhofstraße unterwegs. In der abknickenden Vorfahrtsstraße kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er gegen einen Mast einer Ampel. Zuvor hatten Zeugen bereits Fahrunsicherheiten beobachtet. Am Unfallort war der Unfallverursacher zunächst geistig abwesend. Durch eine hinzu gerufene RTW-Besatzung konnte eine starke Unterzuckerung festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen - 5.500 Euro Sachschaden nach Unfallflucht

Am Donnerstag (14.06.2018), gegen 01:45 Uhr parkte ein 56-jähriger Mann einen grauen BMW Mini am rechten Fahrbahnrand der Carlo-Mierendorff-Straße auf Höhe der Hausnummer 24. Als er um 13:30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses an der Fahrertür, am Kotflügel und an der Motorhaube links beschädigt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen bisher nicht vor. Daher sucht die Polizeistation Gießen Nord Zeugen, die Angaben zu dem Unfallverursacher und dessen PKW machen können. Tel.: 0641-7006-3755.

Gießen - Bei "rot" über die Ampel

Zu tief in Glas geschaut hatte ein 28-jähriger in Gießen lebender Fahrradfahrer, der am Freitagabend (15.06.2018), gegen 22:45 Uhr von der Bahnhofstraße Richtung Innenstadt fuhr. An der Kreuzung Bahnhofstraße/Westanlage überfuhr er laut Zeugenaussagen eine Rotlicht zeigende Ampel. Im Kreuzungsmittelpunkt stieß er dann mit einem vorfahrtsberechtigten Audi A 3 zusammen und stürzte. Verletzt wurde niemand, allerding entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Dieser summiert sich auf 3.000 Euro. An der Unfallstelle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Auf dem Display des Gerätes erschien ein Wert von 1,6 Promille. Der Radfahrer musste daher mit auf die Dienststelle um sich einer Blutentnahme zu unterzeihen. Nun muss er mit einem Strafverfahren rechnen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen