Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Fahrzeugbrand in der Petersilienstraße war Brandstiftung - Polizei sucht zwei Personen als Zeugen

Minden (ots) - Vor eineinhalb Wochen ging in der Petersilienstraße ein BMW in Flammen auf. Jetzt steht für die Polizei fest: Der Pkw wurde vorsätzlich in Brand gesetzt. Außerdem suchen die Beamten zwei offenbar junge Personen als Zeugen.

Ein Sachverständiger hatte den BMW noch einmal genau unter die Lupe genommen und den Ermittlern jetzt seine Untersuchungsergebnisse mitgeteilt.

Zwischenzeitliche Ermittlungen der Polizei ergaben zudem, dass Anwohner kurz vor dem Brand die Stimmen von zwei vermutlich jugendlichen Personen hörten, die sich auf der Straße unterhielten und dann offenbar in Richtung der Obermarktstraße weiter gingen. Diese Personen könnten für die Ermittler wichtige Zeugen sein und werden daher dringend gebeten, sich bei den Beamten des Kriminalkommissariates 1 unter (0571) 88660 zu melden.

Wie bereits berichtet, waren Feuerwehr und Polizei in der Nacht zu Sonntag, dem 10. Juni, um kurz nach vier Uhr in der Früh alarmiert worden. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. An dem BMW entstand ein Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell