Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt

11.06.2019 – 15:15

Polizei Steinfurt

POL-ST: Hörstel-Dreierwalde, Geschwindigkeitsüberprüfungen,

Hörstel (ots)

Weil es in der Vergangenheit aus der Bevölkerung immer wieder Beschwerden über erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Hopstener Straße gab, hat die Polizei am Montag (11.06.) dort Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Überprüfungen fanden außerhalb geschlossener Ortschaften in beiden Richtungen statt. Hier sind 100 Stundenkilometer vorgeschrieben. Es wurden etwa 120 Fahrzeuge gemessen. 21 Fahrzeugen waren zu schnell, viele davon lagen mit der Geschwindigkeitsüberschreitung im Verwarngeldbereich. In sechs Fällen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet. Ein Audi Fahrer wurde mit 170 Stundenkilometern gemessen. Der Fahrer muss für diesen Verstoß mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro, zwei Punkten in Flensburg und zwei Monaten Fahrverbot rechnen. Offensichtlich hatte der Fahrer nicht mitbekommen, dass er geblitzt wurde. Nur drei Minuten später fuhr er auf der Gegenfahrbahn mit annähernd 160 Stundenkilometern erneut durch die Kontrollstelle. Auch für diesen Fall sind 400 Euro Bußgeld, zwei weitere Punkten und zusätzlich zwei Monate Fahrverbot vorgesehen. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer: Achten Sie auf Ihre gefahrene Geschwindigkeit, fahren Sie nie schneller als erlaubt. Überhöhte Geschwindigkeit ist immer noch Unfallursache Nummer 1.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt