Polizei Steinfurt

POL-ST: Rheine, Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Rheine (ots) - Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Vorfall aufgenommen, dessen Hintergründe völlig unklar sind und eine Menge Ermittlungsarbeit erfordern werden.

Die Beamten der Polizei Rheine sind am Donnerstagabend (13.09.), gegen 19.20 Uhr, zu einem Einsatz an der Mittelstraße gerufen worden. Zeugen hatten gemeldet, dass vor und auf dem Schulhof der Grüterschule aktuell eine Schlägerei im Gange sei, an der etwa 20 bis 30 Personen beteiligt wären.

Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, wollten gerade mehrere Personen den Schulhof verlassen. Die Auseinandersetzung war offensichtlich beendet. Keine der angetroffenen Personen war bereit Angaben zu dem Vorfall zu machen. Es wurden die Personalien von 14 Personen festgestellt. Andere Beteiligte hatten sich zwischenzeitlich bereits vom Tatort entfernt. Die Fahndung nach diesen Personen verlief ergebnislos. Nach Schilderungen von Zeugen, hatten mehrere Personen aufeinander eingeschlagen. Im Verlauf der Auseinandersetzung sei ein Auto vorgefahren. Der Beifahrer sei ausgestiegen und habe mit einem ungeöffneten Messer auf einen Unbekannten eingeschlagen. Eine Person soll zudem eine Schusswaffe dabei gehabt haben. Geschossen worden sei allerdings nicht. Bei den am Einsatzort angetroffenen Personen, im Alter zwischen 14 und 26 Jahren, wurden keine Waffen aufgefunden. Keine der Personen war verletzt. Bislang liegen auch keinerlei Hinweise zu anderen verletzten Personen vor. Zeugen, die weitere Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: