Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

20.04.2019 – 09:11

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0273 --Osterwiese: Polizei zieht Zwischenbilanz--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen, Bürgerweide
Zeit: 	20.04.19 

Die Polizei Bremen zieht zur Halbzeit der Osterwiese eine erste Bilanz. Bis auf einen Unfall an einem Fahrgeschäft sowie die ein oder andere Auseinandersetzung zwischen Jugendgruppen, verzeichneten die Einsatzkräfte keine herausragenden Störungen. Die Zusammenarbeit mit dem privaten Sicherheitsdienst und den Schaustellern verlief bislang reibungslos.

Die Einsatzkräfte hatten dennoch viel zu tun. Personen- und Jugendschutzkontrollen, Verstöße gegen die Marktordnung oder gegen das Betäubungsmittelgesetz sind nur einige Beispiele der täglichen Arbeit auf der Osterwiese. An einem Fahrgeschäft löste sich am Dienstag während des Ein- und Ausstiegs ein Sicherheitsbügel. Hierdurch wurden insgesamt drei Fahrgäste verletzt, die Ermittlungen dauern noch an.

Die Polizei weist für die verbleibenden Veranstaltungstage noch einmal auf folgende Verkehrsregeln hin:

Um die Zufahrtmöglichkeiten von Rettungs- und Einsatzfahrzeugen gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass die per Halteverbot gekennzeichneten Bereiche in jedem Fall freigehalten werden. Dies gilt natürlich auch für Gehwege, Kreuzungs- und Einfahrtbereiche sowie die Zufahrt zum Bürgerpark. Bei Parkverstößen, auch in den umliegenden Straßen, wird konsequent abgeschleppt.

Wir empfehlen den Besuchern, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung