Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

13.01.2019 – 12:00

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0037--Polizeiaktion in Gröpelingen--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Gröpelingen
Zeit: 	11.01.19, 17 bis 22.30 Uhr 

Ab dem späten Freitagnachmittag führten uniformierte und zivile Polizeikräfte eine Schwerpunktkontrolle zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität im Umfeld der Gröpelinger Heerstraße durch. Dabei wurden insgesamt 74 Personen in Wettbüros und Lokalen kontrolliert und diverse Verstöße festgestellt.

Die Einsatzkräfte kontrollierten im Verlauf des Abends drei Wettbüros, eine Sportbar und ein Lokal, die als Rückzugsorte für Straßendealer an der Gröpelinger Heerstraße bekannt sind. Die Polizei wurde bis auf die Sportbar an allen Orten fündig bzw. stellte Verstöße fest. Bei einigen Anwesenden wurden Drogen gefunden. Ein Ladenbesitzer führte verbotenerweise einen Schlagstock bei sich, der beschlagnahmt wurde. Drei Haftbefehle wurden vollstreckt. Weiter stellten die Polizisten einen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz fest. In einem Wettbüro fanden die Einsatzkräfte eine Reisetasche mit vier neuen Jeanshosen, die vermutlich aus einem Diebstahl stammten. Es wurden diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei hatte jüngst wiederholt Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz an der Gröpelinger Heerstraße festgestellt. Da es hier auch vereinzelt zu Belästigungen der Ladenbesitzer und Kunden kam, führt die Polizei Bremen in diesem Bereich regelmäßig konzentrierte Maßnahmen durch, um Verdächtige der Strafverfolgung zuzuführen und das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu stärken.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen