Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

06.09.2018 – 14:07

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0574--Polizeischülern geht Drogendealer ins Netz--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Obervieland, Habenhauser Brückenstraße
Zeit: 	4.9.18, 14.40 Uhr 

Am Dienstag lernten Polizeischüler in Habenhausen, wie man eine Verkehrskontrolle durchführt. Dabei ging ihnen prompt ein Drogendealer ins Netz. In seinem Auto fanden die angehenden Kommissare reichlich Drogen, darunter fast zwei Kilogramm Cannabis und einige tausend Euro Bargeld. Für den 52 Jahre alten Niederländer klickten daraufhin die Handschellen.

Vier Ausbilder und 24 Polizeischüler führten am Nachmittag im Bereich der Habenhauser Brückenstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei kontrollierten sie insgesamt 64 Fahrzeuge samt Insassen. Darunter auch den niederländischen Fahrer eines Opels, der wegen seines auffälligen Verhaltens in den Fokus der jungen Polizeianwärter geriet. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Autos fanden die Studenten in einem doppelten Boden verbaut jede Menge Rauschgift, wie ein halbes Kilo Marihuana und über ein Kilo Cannabisplatten. Eine eingehende Nachschau förderte weitere Beweismittel zu Tage, darunter mehrere tausende Euro Bargeld, einige Mobiltelefone und Speicher- sowie Telefonkarten. Auto, Drogen und Sachen wurden anschließend als Beweismittel beschlagnahmt, der 52-Jährige festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ ein Haftrichter am Mittwoch Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Illegaler Einfuhr einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung