Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen

08.06.2018 – 13:00

Polizei Hagen

POL-HA: Auseinandersetzung führt zu Polizeieinsatz

Hagen (ots)

Am Donnerstagabend kam es zwischen vier Heranwachsenden und einigen Anwohnern aus Wehringhausen zu einer handfesten Auseinandersetzung. Durch den Einsatz von sieben Streifenwagen, einem Hundeführer und einer Motorradstreife konnten die Gemüter der aufgebrachten Beteiligten und eine erste Klärung des Sachverhaltes erzielt werden. Gegen 21.30 Uhr sollen nach Angaben von Beteiligten und Zeugen der einen Partei vier junge Männer im Alter von etwa 20 Jahren gegen Mülltonnen getreten haben. Als sie von zwei Anwohnern im Alter von 22 und 52 Jahren zur Ordnung gerufen wurden, sollen die vier unvermittelt mit Fäusten und Gürteln geschlagen und den am Boden liegenden 52-Jährigen getreten haben. Noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte sammelten sich rund 20 Verwandte und Freunde der beiden Verletzten und nahmen die Verfolgung des in Richtung Bahnhof flüchtenden Quartetts auf. Im Bereich Schwenke trafen die Polizeibeamten auf die Verfolgergruppe, allerdings war aufgrund der aufgeheizten Stimmung eine Klärung des Vorfalls schwierig. Von den vier Beteiligten der geflüchteten Partei konnten am Graf-von-Galen-Ring zwei 19 und 20 Jahre alte Heranwachsende angetroffen werden. Der 20-Jährige hatte noch seinen Gürtel in der Hand, er musste zur Überprüfung seiner Identität mit zur Wache, da er keine Papiere dabei hatte. Nach Angaben der beiden jungen Männer waren sie zu viert unterwegs, wurden unvermittelt angegriffen und hätten sich lediglich gewehrt. Nach den Personalienfeststellungen lösten die eingesetzten Beamten die Ansammlung auf und legten eine Anzeige vor. Die Kripo wird die Beteiligten vernehmen, weitere Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hagen