PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Mönchengladbach mehr verpassen.

12.09.2019 – 13:49

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Pkw drängt Roller ab und flüchtet - Zwei Personen schwer verletzt

MönchengladbachMönchengladbach (ots)

Bisher lässt sich nur mutmaßen, ob es sich bei der Aktion um einen ungünstigen Versuch der "Verkehrserziehung" handelte, als es gestern "An den Zwölf Morgen" zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Roller kam. Schlussendlich wurden dabei jedoch zwei Menschen schwer verletzt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr eine 18-Jährige mitsamt Sozius auf dem Roller die genannte Straße, als sie einen langsam vor ihr fahrenden Pkw verbotswidrig über den linksseitigen Radweg überholte. Beim Überholen soll der Fahrer des Pkw mit der Hand einen "Scheibenwischer" und anschließend mit lautem Motorgeräusch beschleunigt und dicht an dem Roller ein "abdrängendes Fahrmanöver" durchgeführt haben.

Die Fahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, so dass sie gemeinsam mit ihrem 22-jährigen Sozius stürzte. Beide wurden bei dem Unfall schwer verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Passanten hielten dankenswerter sofort an, leisteten Erste Hilfe und informierten Polizei und Rettungsdienst.

Beide trugen zum Unfallzeitpunkt einen Schutzhelm.

Der Autofahrer fuhr weiter ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Er wurde als ca. 40-50jähriger Mann mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Über den Pkw ist bislang nur bekannt, dass er "eher dunkel" war. Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zu dem Pkw und / oder dessen Fahrer machen? Hinweise bitte an 02161-290. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach
Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach