Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

28.01.2019 – 11:57

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Kontrolle: Neun Autofahrer unter Drogeneinfluss

Mönchengladbach (ots)

Die Polizei hat zusammen mit dem Zoll, der Bundespolizei, der MAGS und der Führerscheinstelle am vergangenen Donnerstag, 24. Januar, an der Dahlener Straße gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt.

In dem Kontrollzeitraum von 13 bis 17 Uhr überprüften sie hier, unter anderem mit dem Schwerpunkt von Drogenkontrollen, rund 80 Verkehrsteilnehmer. Bei insgesamt neun Fahrzeugführern ergab sich der konkrete Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Die entsprechenden Vortests waren positiv. Unter diesen Personen befand sich auch der Fahrer eines als Schulbus eingesetzten Kleintransporters eines privaten Unternehmens. Der Transporter war zum Zeitpunkt der Kontrolle leer. Allen neun Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen, die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein.

Gegen sechs der insgesamt 16 Personen, die der Zoll kontrollierte, leitete dieser Verfahren wegen des Verdachts der Schwarzarbeit ein. Für die MAGS ergab sich bei zwei Kleintransportern der Verdacht, dass ein Verstoß gegen das Abfallgesetz vorliegen könnte.

Darüber hinaus fertigte die Polizei jeweils eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis, vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz sowie jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Telefonierens am Steuer und Verstoßes gegen die Gurtpflicht. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell