Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

08.03.2019 – 10:57

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

LKA-RP: Kontrollwoche "Seatbelt"

LKA-RP: Kontrollwoche "Seatbelt"
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Viel zu viele Autofahrer sind leider unangeschnallt unterwegs. Während der nächsten europaweiten TISPOL-Kontrollwoche, die vom 11. bis zum 17. März stattfindet, steht daher die Gurtpflicht im Fokus der Polizei.

Das verkehrspolizeiliche Netzwerk TISPOL (Traffic Information System Police) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verkehrssicherheit auf Europas Straßen zu verbessern. Bis zu 30 europäische Länder beteiligen sich an den insgesamt zehn Kontrollwochen im Jahr - mit dabei auch die Polizei Rheinland-Pfalz. Jede Kontrollwoche hat einen eigenen Themenschwerpunkt, beispielsweise Geschwindigkeit, Sicherheitsgurt, Alkohol und Drogen, gewerblicher Güter- und Personenverkehr.

Bei der Kontrollwoche im vergangenen Jahr wurden in Deutschland mehr als 19.000 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt. Dabei kann Autofahren ohne Sicherheitsgurt fatale Folgen haben. Viele tödlich Verletzte könnten noch leben, wären sie angeschnallt gewesen. Während der kommenden Woche wird nicht nur kontrolliert, ob die Verkehrsteilnehmer ihren Sicherheitsgurt angelegt haben, sondern auch ob die mitfahrenden Kinder richtig gesichert sind und ob die Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern ihren Helm tragen.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-2009/-2053
Fax: 06131-65-2125
E-Mail: LKA.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/lka

Original-Content von: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell