Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

POL-IZ: Angezeigte Bedrohungslage in Neufeld vom 07.02.07

    Itzehoe (ots) - Am 07.02.07 zeigte ein Fernsehteam des NDR gegen 13.20 Uhr an, dass es möglicherweise durch  zwei Angehörige der rechten Szene in Neufeld/Dithmarschen vor der Gaststätte " Zur Börse" mit einer Schusswaffe bedroht worden sei. Das Team sei zu Aufnahmen vor Ort gewesen. Dabei habe sich ein vor dem Objekt stehender Mann in bedrohlicher Weise aufgebaut. Er habe etwas in der Hand gehabt und damit in Richtung der Journalisten "gezielt". Es könnte sich bei diesem Gegenstand um eine Waffe gehandelt haben.

    Nach Mitteilung dieses Sachverhaltes suchte die Polizei das Lokal auf und konnte die beiden Personen, die vor dem Objekt gestanden hatten,  dort auch antreffen. Nach den bisherigen Ermittlungen ist bei dem Zwischenfall  aber keine Schusswaffe im Spiel gewesen. Bei der Durchsuchung der beiden Rechtsextremen sowie der Gaststätte "Zur Börse" in Neufeld fanden   die Beamten keine Waffe. Einer der beiden Rechtsextremen gab zu Protokoll, er habe mit ausgestreckter Hand Handy-Aufnahmen von der Reporterin machen wollen. Sein Handy war auch in den "Foto"-Aufnahmemodus" geschaltet. Bilder hat man auf dem Handy jedoch nicht gefunden. Eine Nachstellung des Vorgangs bei der Polizei ergab, dass die Körperhaltung des Rechtsextremisten als Bedrohungsgeste habe verstanden werden können.

    Die beiden Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


ots Originaltext: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=29305

Rückfragen bitte an:

Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
Pressestelle
Rainer Holm
Telefon: 04821-602 30 01

Original-Content von: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: