Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

POL-IZ: Tod nach Körperverletzung in Elmshorn

Itzehoe (ots) - Bereits am 3. August kam es gegen 21.00 Uhr auf dem Holstenplatz in Elmshorn zu Streitigkeiten zwischen drei Personen, in deren Verlauf ein 50 Jahre alter Elmshorner so schwere Kopfverletzungen erlitt, dass er in die Intensivstation der Asklepios Klinik Altona eingeliefert werden musste. Der Verletzte starb dort am 18. August ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben. Unter Mithilfe von Zeugen des Vorfalls gelang es nun der Mordkommission Itzehoe, die beiden Tatverdächtigen zu ermitteln. Es handelt sich dabei um einen 32-jährigen Mann aus Elmshorn und einen 37-jährigen aus Hamburg. Als Motiv gab der 32-jährige Haupttäter an, dass er dem 50-jährigen Opfer einen Denkzettel verpassen wollte. Dieser soll angeblich seine Freundin verprügelt haben. Sowohl das Opfer als auch die Tatverdächtigen standen während der Tat unter Alkoholeinfluss. Beide Tatverdächtige räumen die Tat teilweise ein, bestreiten jedoch einen Tötungsvorsatz gehabt zu haben. Sie wurden nach Vernehmung entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
Pressestelle
Karl Brill
Telefon: 04821 - 6023002
E-Mail: itzehoe.bki@polizei.landsh.de

Original-Content von: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: