Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Borken mehr verpassen.

23.03.2020 – 12:20

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Rhede - Besuchsverbot nicht eingesehen

Rhede (ots)

Wenig Einsicht in aktuelle Bestimmungen zum Schutz gegen das Coronavirus gezeigt haben am Sonntag ein 31-jähriger Mann und eine 39-jährige Frau in Rhede. Das Geschehen spielte sich am späten Abend in einer städtischen Unterkunft ab: Ein Bewohner hatte die Polizei verständigt, weil ein Mitbewohner eine Unbekannte mit in das gemeinsame Zimmer gebracht hatte. Die Stadt Rhede hatte dies untersagt und zum Schutz der dort lebenden Menschen ein Besuchsverbot ausgesprochen. Die Bocholterin zeigte sich zunächst nicht bereit, sich auszuweisen und beleidigte im weiteren Verlauf die eingesetzte Beamtin. Ihr Begleiter äußerte sich zunehmend aggressiv und drohte den Beamten Schläge an. Die Polizisten erteilten der Frau einen Platzverweis und fertigten eine Strafanzeige gegen sie wegen einer Straftat nach dem Infektionsschutzgesetz und wegen Beleidigung. Den möglichen Folgen einer weiteren Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sieht sich der 31-Jährige gegenüber.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken