Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Legden - "Falscher Polizist" ruft an

Legden (ots) - Die perfide Mache war immer die gleiche - und die Reaktion der betroffenen Legden genau richtig: Sie legten auf, als ein angeblicher Polizeibeamter sie am Telefon in ein Gespräch verwickeln wollte. Acht solcher Fälle ereigneten sich am Dienstag in Legden. Immer wieder versuchte der unbekannte Betrüger, die Angerufenen mit der frei erfundenen Geschichte von den Einbrechern zu verängstigen, die es auf ihre Wertsachen und ihr Geld abgesehen hätten. Bei einigen Anrufen zielte der Täter sofort auf die Kontodaten, bei anderen warnte er vor einem angeblich bevorstehenden Einbruch. Auch schreckte der falsche Polizist nicht davor zurück, mit einer Festnahme zu drohen. In vielen Fällen waren es ältere Menschen, auf die der Betrüger zielte. Die Polizei erneuert ihre Warnung vor Gaunern, die die Masche des falschen Polizisten nutzen, um an Geld oder Wertsachen ihrer Opfer zu gelangen. Angerufene sollten sich keinesfalls unter Druck setzen lassen und das Gespräch stattdessen lieber beenden. Wichtig: Die Polizei bittet niemals um Geldbeträge oder die Aushändigung von Wertsachen. Wer in dieser Form angerufen wird, sollte am Telefon auch keinesfalls Details zu seinen finanziellen Verhältnissen preisgeben. Mehr Informationen zu diesen und weiteren Themen gibt es unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: