Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Gütersloh mehr verpassen.

05.05.2020 – 11:04

Polizei Gütersloh

POL-GT: Betrüger erbeuten Bargeld - Geldübergabe um angebliche Coronatherapie zu unterstützen

Gütersloh (ots)

Gütersloh (FK) - Am Montagnachmittag (04.05., 14.45 Uhr) erhielt eine 88-jährige Frau einen Anruf von einem bislang unbekannten Mann. Der Mann gab sich als Sohn der Dame aus und bat um einen größeren Geldbetrag, um eine exclusive Coronatherapie zu erhalten. Er erklärte, an Corona erkrankt im Krankenhaus zu liegen.

In gutem Glauben überreichte die 88-Jährige anschließend am Brockweg einen Bargeldbetrag an eine bislang ebenfalls unbekannte Frau. Diese nahm das Geld an sich und lief vom Brockweg aus in Richtung der Straße Am Depenbrock davon. Daraufhin bemerkte die Dame, dass sie um ihr Geld betrogen worden war. Die unbekannte Frau konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 20 bis 30 Jahre alt und schlank. Sie sprach in deutscher Sprache mit Akzent.

Bei diesem Betrug handelt es sich um eine abgewandelte und der Situation angepasste Form des allgemein bekannten "Enkeltricks" . Die Täter nutzen die Sorge um die Gesundheit eines Angehörigen, um auf betrügerische Art und Weise an dessen Geld zu gelangen.

Der polizeiliche Rat lautet: Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über diese Masche. Der Enkeltrick ist sehr bekannt. Diese modifizierte Form kann gerade momentan bei älteren Menschen durch die geschickte Gesprächsführung der Anrufer einen psychischen Druck erzeugen, welcher schließlich zu einer gutgläubigen Geldübergabe führen kann.

Sollten Sie selbst einen Anruf von einem Unbekannten bekommen, raten wir Folgendes:

   - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter 
     ist. Fordern Sie den Anrufer grundsätzlich dazu auf, seinen 
     Namen selbst zu nennen.
   - Rufen Sie ihn über die Ihnen bekannte oder selbst herausgesuchte
     Rufnummer zurück!
   - Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld 
     bittet.
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr 
     Gesprächspartner, z. B. oft ein angeblicher Enkel, Geld von 
     Ihnen fordert!
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte 
     Personen.
   - Informieren Sie sofort die Polizei über den Polizeiruf 110, wenn
     Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.
   - Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer 
     geworden. 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh
Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh