Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landeskriminalamt Schleswig-Holstein mehr verpassen.

03.08.2010 – 10:55

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: 100803.1 Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Lübeck und des Landeskriminal-amtes Schleswig-Holstein

Kiel (ots)

Festnahme nach Skimming- Angriff auf Geldautomaten in Lübeck

Bereits am Sonntag, 01.08.10, stellten aufmerksame Kunden einer Bankfiliale in der Kronsforder Allee fest, dass am dortigen Geldausgabeautomaten Technik verbaut worden war, mit deren Hilfe EC-Kartendaten ausgespäht werden können. Am frühen Nachmittag nahmen Beamte des Zentralen Kriminaldauerdienstes Lübeck einen rumänischen Staatsangehörigen fest der im Begriff war, die technischen Geräte von dem Au-tomaten zu entfernen. Der Mann räumte die Tat zwischenzeitlich ein. Ihm konnte eine weitere Geldautomaten-manipulation in Rheinland-Pfalz nachgewiesen werden. Der Festgenommene wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dem Haftrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde wegen des Verdachts der Fälschung von Zahlungskarten erlassen.

Im Großraum Lübeck ist es seit Anfang Juli zu acht so genannten Skimming-Fällen ge-kommen. Genaue Angaben zur Anzahl der Geschädigten und der Schadensummen können derzeit noch nicht gemacht werden, da die Ermittlungen des Landeskriminalam-tes Schleswig-Holstein noch fortgeführt werden. Ob die genannten anderen Taten in Lübeck und Umgebung ebenfalls dem festgenom-menen Mann zuzuordnen sind, wird derzeit geprüft.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Uwe Keller
Telefon: 0431/160-4050
E-Mail: Presse.Kiel.LKA@Polizei.LandSH.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein