Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Festgenommener Ladendieb wollte Diensthund treten und wurde gebissen

    Bad Segeberg (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen Mitternacht, wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung in die Ziegelstraße zu einer Tankstelle gerufen, da ein Angestellter zwei mutmaßliche Diebe festhielt. Als die Beamten eintrafen, wurden ihnen zwei unter Alkoholeinfluss stehende Segeberger im Alter von 24 und 26 Jahren übergeben, die zuvor in dem Verkaufsraum mehrere Dosen Bier eingesteckt hatten.

Während der 26-Jährige das Bier bezahlte - man hatte während der Wartezeit jeweils eine Dose Bier getrunken- wurde der 24-Jährige zunehmend aggressiver gegenüber der Polizei.

Schließlich wurde der Mann in Polizeigewahrsam genommen und sollte in die Ausnüchterungszelle gebracht werden. Beim Aussteigen aus dem Funkstreifenwagen wurde der Dieb zunehmend lauter, so dass der begleitende Diensthund anfing zu bellen. Als der 24-Jährige versuchte, den Hund zu treten, biss dieser zu und verletzte den Mann leicht.

Der Segeberger verbrachte die Nacht bei der Polizei, er und sein Mittäter müssen sich wegen des Verdachts des Ladendiebstahls verantworten.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: