Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bönningstedt: Polizei Bönningstedt kontrollierte am AKN-Bahnübergang

    Bönningstedt (ots) - Die Polizeistation Bönningstedt führte am Nachmittag des 13.03.07 mit vier Beamten eine Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße/Norderstedter Straße in Bönningstedt durch.

Dabei sollte insbesondere festgestellt werden, ob das Rotlicht am AKN-Bahnübergang durch den Fahrzeug- und Personenverkehr beachtet wird.

Erfreulicher Weise verstießen während der 70-minütigen Kontrolle nur zwei PKW-Fahrer gegen die Pflicht, bei blinkendem Rotlicht vor dem Andreaskreuz zu halten. Sie müssen mit einem einmonatigen Fahrverbot, einer Geldbuße (125,- EUR) und drei Punkten in Flensburg rechnen.

Nebenbei mussten jedoch im gleichen Zeitraum 14 (!) Fahrzeugführer angehalten werden, weil sie nicht angegurtet waren. Sie werden ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30,- EUR zahlen müssen.

Die Polizeistation Bönningstedt wird ihre Kontrollen im Stationsbereich fortführen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: