Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg - Junger Betrüger bewährte sich nicht und kam in Haft

    Pinneberg (ots) - Die Beamten des Betrugsdezernats der Kripo Pinneberg ermitteln gegen einen 20-jährigen Pinneberger wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges in 37 Fällen. Der junge Mann führte im Jahr 2006 diverse Reisen durch, mietete sich in Hotels ein und bestellte Waren. Seine angegebenen Konten wiesen jedoch nie Deckung auf, so dass Lastschriften zurückgebucht wurden.

So reiste er mit Bahn und Taxen durch Deutschland oder flog auf die Balearen und Kanaren. Er ertrog zudem unter anderem einen Laptop, verschiedene Möbel sowie Geräte der Unterhaltungselektronik. Die Schadenshöhe lag im fünfstelligen Bereich.

Im Zuge der Ermittlungen erfolgte seine Festnahme in München, wegen dort begangener gleichgelagerter Taten. Es erfolgte Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt. Das Amtsgericht München verurteilte den jungen Mann wegen gewerbsmäßigen Betruges in 15 Fällen zu 8 Monaten Jugendstrafe. Ende des Jahres 2006 wurde die Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt.

Der junge Mann bewährte sich aber nicht, sondern buchte gleich wieder Reisen auf die beschriebene Art und flog wieder auf die Balearen und Kanaren.

Das Amtsgericht Pinneberg erließ wegen der 37 hiesigen Taten am 19.02.07 Haftbefehl. Eine Fahndung wurde eingeleitet, der junge Mann wurde in den Abendstunden des 27.02.07 auf dem Flughafen Frankfurt am Main festgenommen.

Mittlerweile sind im Betrugssachgebiet der Kripo Pinneberg weitere 14 Betrugstaten zum Nachteil von Reisegesellschaften in Bearbeitung.

Da der Name des jungen Mannes bei Reiseveranstaltern einschlägig bekannt war, bediente er sich anderer Namen, sog. Alias-Namen.

Der Schaden beläuft ich erneut auf einen fünfstelligen Geldbetrag.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: