Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: Versuchter Trickdiebstahl - Anrufer gibt sich als Polizist aus

    Pinneberg (ots) - Eine 84-jährige Dame aus Halstenbek wurde beinahe Opfer eines Trickdiebstahls.

Sie erhielt am gestrigen Tag, gegen 14:00 Uhr, einen Telefonanruf von einer ihr unbekannten männlichen Person, die sich als Herr Schmidt ausgab.

Der angebliche Herr Schmidt gab an, Polizist aus Pinneberg zu sein und wies die Dame daraufhin, dass es verboten sei, Falschgeld in den Umlauf zu bringen und sie dieses unterlassen möge. Die Halstenbekerin beendete das Gespräch und informierte eine Verwandte über den merkwürdigen Anruf.

Etwa fünf Minuten später meldete sich der angebliche Polizeibeamte erneut und meinte, dass eine Prüfung des Geldes auf Echtheit notwendig sei.

Die Halstenbekerin beendete das Gespräch und informierte eine Verwandte über den merkwürdigen Anruf.

Einige Zeit später erschien eine ihr unbekannte männliche Person an ihrer Haustür und fragte nach einer ihr ebenfalls unbekannten Person und entfernte sich anschließend.

Die Polizei rät: Lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln, fragen Sie nach den genauen Daten und lassen Sie sich bei einem persönlichen Kontakt den Dienstausweis zeigen. Bei einem merkwürdigen Gefühl, zögern Sie nicht und rufen Sie die Polizei unter 110! Jeder echte Polizist hat Verständnis für ein solches Vorgehen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: