Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Versuchtes Raubdelikt

    Norderstedt (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in Norderstedt, Willy-Brandt-Park, zu einem versuchten Raubdelikt. Ein 32-jähriger Norderstedt ging aus Richtung Lütjenmoor kommend durch den Park in Richtung Ochsenzoller Straße. In der Mitte des Parks kamen ihm zwei Personen entgegen, die zwei Leuchtstoffröhren in der Hand hatten. Zunächst gingen die beiden Personen in Richtung Lütjenmoor weiter, kamen dann jedoch zurück und griffen den Norderstedter mit diesen Röhren an. Der 32-Jährige versuchte, die Schläge abzuwehren und wurde dabei verletzt.

Die beiden Personen griffen zudem in den Rucksack des Mannes, ließen jedoch von ihm ab, als sie nichts fanden und rannten in Richtung Lütjenmoor davon.

Die beiden Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

Beide Personen waren dunkel gekleidet, sie trugen sowohl schwarze Jacken und Hosen als auch dunkle Turnschuhe.

Der 32-jährige Geschädigte wurde verletzt und musste ärztlich versorgt werden.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die wertvolle Hinweise auf die Personen geben können.

Bislang konnte noch nicht ermittelt werden, woher die Leuchtstoffröhren stammten, sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Kripo unter Tel.: 040-5208060 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: