Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Widerstand endete glimpflich für die Polizei

    Norderstedt (ots) - Heute Morgen wurden Beamte des Polizeireviers Norderstedt im Rahmen eines Einsatzes mit einer Holzkeule angegriffen. Der Wirt einer Gaststätte hatte um 04.11 Uhr die Polizei alarmiert, weil es dort zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen gekommen war. Als die Beamten auf dem Parkplatz der Gaststätte in der Langenhorner Chaussee eintrafen, hielt ein 26-jähriger Norderstedter eine Holzkeule in der Hand und drohte den eingesetzten Polizisten, dass er "ihnen den Schädel einschlagen" wolle. Als der Mann der mehrfachen Aufforderung, die Keule beiseite zu legen, nicht nachkam, im Gegenteil, die Keule noch nach den Beamten warf, setzte die Polizei Pfefferspray gegen den 26-Jährigen ein, nahm ihn und seinen 33-jährigen Kumpanen fest und brachte ihn in Polizeigewahrsam. Die beiden Männer hatten zuvor einen 61-jährigen Norderstedter und seine 61-jährige Begleitung aus Hamburg bepöbelt, so dass der 46-jährige Wirt beide zurechtwies. Dabei kam es zum Streit, in dessen Verlauf die unter Alkoholeinfluss stehenden Männer den Wirt tätlich angriffen. Als der Wirt zu seiner Verteidigung zu einer Holzkeule griff, wurde diese ihm von dem 26-Jährigen entrissen. Mit besagter Keule schlug der Wüterich auf den Mann ein. Dabei wurde der 46-jährige verletzt, ebenso wie der 61-jährige Norderstedter, der von dem aggressiven 26-Jährigen ebenfalls mit der Holzkeule traktiert worden war. Anschließend verließen die beiden Täter die Gaststätte, wo sie auf die inzwischen alarmierte Polizei losgingen. Die beiden Männer standen stark unter Alkoholeinfluss, ihnen wurde eine Blutprobe entnommen. Bei ihrer Festnahme schlugen und traten beide Männer um sich, eine 24-jährige Beamtin wurde dabei am Bein getroffen. Glücklicherweise wurden weder sie noch ihre eingesetzten Kolleginnen und Kollegen nicht verletzt. Die Männer, welche der Polizei einschlägig bekannt sind, blieben zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam und konnten im Laufe des Vormittags wieder nach Hause gehen. Gegen sie ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Weiterhin wird ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, da in der Gaststätte verschiedene Gläser, Spirituosen, Barhocker und Spielautomaten zu Bruch gegangen sind.

    Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: