Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

02.09.2005 – 21:08

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Demonstrationszug durch Norderstedt am 2.9.2005

    Norderstedt (ots)

Zur Erhaltung des "Sozialen Zentrums" in Norderstedt hatten sich ca. 200 Personen zur einer ordnungsgemäß angemeldeten Zusammenkunft mit Fußmarsch durch den Bereich Norderstedt-Mitte eingefunden. Der Demonstrationszug und die in diesem Zusammenhang durchgeführten Kundgebungen im Bereich U-Bahnhof Hamburg-Ochsenzoll, ZOB Garstedt, in der Ulzburger Straße am ehemaligen Jugendkulturcafe sowie am Schmuggelstieg verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Um mögliche Beeinträchtigungen der Anwohner entlang des vorgegebenen Weges zu vermeiden, sowie das Recht der Aufzugsteilnehmer auf Demonstrationsfreiheit und auf freie Meinungsäußerung zu gewährleisten, wurden ca 280 Beamte seitens der Polizeiinspektion Segeberg eingesetzt.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung