Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg, 20. und 21.11.2004

    Bad Segeberg (ots) -

Trunkenheitsfahrt in Schwissel Am Samstag, kurz nach Mitternacht, kontrollierte eine Polizeistreife einen Pkw-Fahrer im Rahmen einer Allgemeinen Verkehrskontrolle im Fasanenweg. Bei dem 53-jährigen Fahrer aus einem Ort in der Nähe wurde ein vorläufiger Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,22 Promille ergab. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Führerschein von der Polizei beschlagnahmt.

Feuer im Keller eines Hauses in Henstedt-Ulzburg Kurz nach 18.00 Uhr kam es im Keller eines Einfamilienhauses in der Straße "An der Alsterquelle" am Samstag zu einem Feuer. Zu der Zeit wurde dort ein Kindergeburtstag gefeiert. Glücklicherweise konnten alle 12 Kinder rechtzeitig und daher unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr Henstedt-Ulzburg hatte das Feuer um 18.45 Uhr vollständig gelöscht. Ursächlich für den Brand könnte ein technischer Defekt gewesen sein. Die Kriminalpolizei ermittelt noch. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 50.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit in Bad Bramstedt Kurz nach Mitternacht kam eine Polizeistreife am Samstagmorgen auf einen Verkehrsunfall zu. Eine Frau war mit ihrem Pkw gegen eine Straßenlaterne in der König-Christian-Straße gefahren. Bei der 21- Jährigen wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab 1,27 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst.

Betrunken mit "frisiertem" Mofa in Norderstedt unterwegs Einer Polizeistreife fiel am Samstagmorgen, kurz nach ein Uhr, ein Mofa auf, das mit geschätzten 70 km/h und dazu noch in Schlangenlinien gefahren wurde. Bei dem 17 - jährigen Norderstedter Fahrer wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der ein Ergebnis von 1,04 Promille erbrachte. Blutprobenentnahme und technische Untersuchung des Mofa's wurden veranlasst.

Trunkenheitsfahrt in Bad Segeberg Gegen zwei Uhr am Samstagmorgen hielt ein Mercedesfahrer auf einem Tankstellengrundstück in der Ziegelstraße an und fragte die Insassen eines zufällig dort stehenden Pkw's nach dem Weg. Diese erkannten jedoch sofort, dass der Hilfesuchende unter Alkoholeinfluss stand und das war kein Zufall: es handelte sich um eine Zivilstreife der Polizei. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,57 Promille, Blutprobenentnahme und Anzeige folgten.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit in Norderstedt Am Samstagmorgen, kurz vor drei Uhr, kam ein VW Passat nach links von der Fahrbahn des Forstweges ab, prallte gegen einen parkenden Transporter, schleuderte wieder nach rechts und kam an einem Betonpfeiler zum Stehen. Dem leicht verletzten 27-jährigen Fahrer aus Norderstedt wurde eine Blutprobe entnommen, nachdem ein Alkoholtest einen Wert von 1 ,41 Promille ergeben hatte.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: