Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

24.08.2018 – 14:48

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Barmstedt - Geldbörsendiebstahl, Täter gesucht

Bad Segeberg (ots)

Am 23.08.2018 ist es zu einem versuchten Geldbörsendiebstahl im Aldi-Markt im Küsterkamp gekommen.

Gegen 11:30 Uhr stand eine 90-jährige Dame aus dem Kreis Pinneberg an der Kasse, um ihren Einkauf zu bezahlen. In dem Moment versuchte ein bislang unbekannter Täter die Geldbörse aus der Umhängetasche zu entwenden. Den versuchten Diebstahl beobachtete der Sohn der Dame, der sich ebenfalls im Discounter befand. Nachdem der Sohn den Täter lautstark ansprach, ließ dieser von der Dame ab, ließ die Geldbörse fallen und flüchtete aus dem Supermarkt. Ein zweiter, bislang ebenfalls unbekannter Täter floh auch aus dem Supermarkt. Eine Angestellte versuchte vergeblich die Täter aufzuhalten.

Auf dem Parkplatz stiegen die beiden Täter in einen schwarzen VW Kombi mit Hamburger Kennzeichen, der von einem dritten Täter bereitgehalten wurde.

Die Angestellte und eine weitere Zeugin versuchten auch hier die Flucht mit dem Fahrzeug zu verhindern. Die 51-jährige Zeugin verletzte sich dabei leicht.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass es bei mindestens einem weiteren Kunden zu einem versuchten Geldbörsendiebstahl gekommen ist.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen oder weitere Geschädigte sich mit der Polizei Elmshorn unter der Telefonnummer 04121-8030 in Verbindung zu setzen.

In dem Zusammenhang rät die Polizei bei verdächtigen Beobachtungen umgehend die Polizei zu rufen. In den meisten Fällen ist es unschädlich einen Täter klar und deutlich anzusprechen, Zeugen sollten sich dabei aber nicht selbst in Gefahr begeben. Wichtig für die weitere Ermittlungsarbeit sind konkrete Täterbeschreibungen oder z.B. die Kennzeichen von Fluchtfahrzeugen.

Im vorliegenden Fall konnten die Täter wie folgt beschrieben werden: Der eine Täter war dick, ca. 180 cm groß, trug ein kariertes graues Poloshirt, wirkte südosteuropäisch und war zwischen 40 und 60 Jahre alt. Der andere Täter war schlank, trug ein helles T-Shirt, war ca. 40 Jahre alt und hatte blondes Haar. Er wirkte kränklich. Der Mann, der im Fahrzeug wartete, war Anfang 20, hatte längere dunkle Haare und trug eine Brille mit goldenem Gestell.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Jenna Timm
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg