Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld - Fahrradkontrollen

Bad Segeberg (ots) - Am heutigen Tag führte die Polizei in Schenefeld von 08:00 - 14:00 Uhr stationäre und mobile Fahrradkontrollen im Stadtgebiet durch.

Bei einer stationären Kontrolle, in der Friedrich-Ebert-Allee, achteten die Beamten insbesondere auf die Hauptunfallursachen, der Benutzung des Radweges entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung und Rotlichtverstöße.

Insgesamt ahndeten die Beamten 24 Verstöße wegen der Benutzung des Radweges entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Neun Jugendliche Radfahrer wurden wegen verschiedener Verstöße mündlich verwarnt und ein Verstoß gegen das Waffengesetz wurde durch das Führen eines Einhandmessers festgestellt.

Alle Verkehrsteilnehmer wurden auf die erhöhte Unfallgefahr beim regelwidrigen Verhalten hingewiesen. Bedenklich aus polizeilicher Sicht war, dass viele Radfahrer wenig Einsicht für ihr Fehlverhalten zeigten und die Verstöße bagatellisierten.

Dabei tragen die Fahrradfahrer selbst einen erheblichen Beitrag zu ihrer eigenen Sicherheit im Straßenverkehr bei, wenn sie sich richtig verhalten und die Vorschriften beachten.

Die Polizei in Schenefeld wird weitere Fahrradkontrollen durchführen, insbesondere in Anbetracht der mangelnden Einsicht vieler Radler.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: