Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

29.06.2017 – 17:04

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld (bei Hamburg) - Sprengsatz im Auto gefunden

Bad Segeberg (ots)

Am 29. Juni 2017 hat die Polizei im Gewerbegebiet in einem Fahrzeug 80 bis 100 Gramm Sprengstoff vorgefunden. Dieses ist durch den Kampfmittelräumdienst geborgen und abtransportiert worden.

Gegen 11:30 Uhr suchten Mitarbeiter des Ordnungsamtes das Gewerbegebiet auf und stellten dort ein Fahrzeug fest, das auf Grund von Baumaßnahmen entfernt werden sollte. Die daraufhin informierte Polizei stellte fest, dass sich im PKW eine Armbrust befand. Auf Grund der Gesamtsituation sprengten die Beamten die Scheibe des Autos und fanden im Inneren einen verdächtigen Gegenstand mit einer Lunte in der Größe einer Getränkedose. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich dabei um Sprengstoff handelte, verständigte die Polizei gegen 12.30 Uhr den Kampfmittelräumdienst des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein. Vor Ort machten die Sprengstoffexperten zunächst eine Röntgenaufnahme. Der Inhalt entpuppte sich als industriell hergestellter illegaler "Polenböller" mit etwa 80 bis 100 Gramm Sprengstoff. Die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes konnten die illegale Pyrotechnik bergen und abtransportieren.

Die Hintergründe sind derzeit unklar. Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Berit Lindenberg
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: Berit.Lindenberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg