Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

30.09.2016 – 11:55

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt, Maienbeeck Festnahme nach versuchtem Handydiebstahl

Bad Segeberg (ots)

Am Mittwoch, den 28.09.16, versuchte ein Dieb in Bad Bramstedt das Handy einer Frau zu stehlen. Gegen 12.00 Uhr betrat ein Mann ein Büro im Maienbeeck und versuchte die Angestellte durch das Vorlegen eines Prospekts abzulenken. Die Frau fiel nicht auf das Ablenkungsmanöver herein und bemerkte, dass der Unbekannte ihr Handy an sich genommen hatte. Kurzerhand entriss die Angestellte dem Dieb das Handy wieder, woraufhin dieser das Weite suchte. Hinzugerufene Polizeibeamte konnten den Verdächtigen aufgrund der guten Personenbeschreibung im Rahmen einer Fahndung sichten und noch in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen gegen den 21- jährigen Rumänen wegen des versuchten Trickdiebstahls übernommen. Der Beschuldigte wurde gestern im Rahmen des beschleunigten Verfahrens einem Richter vorgeführt und wurde daraufhin zu einem Monat Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang daraufhin, dass es in den letzten Wochen ähnliche Vorfälle im Kreisgebiet gegeben hat. Die Trickdiebe täuschen vor, dass sie Hilfe benötigen und legen Straßenkarten oder Zeitungen vor. In dem Moment, wo der Bürger abgelenkt ist, greifen sie zu und entwenden Handys und Geldbörsen. Um dies zu verhindern, sollten weder in Fahrzeugen noch in der Öffentlichkeit Wertgegenstände ungeschützt abgelegt werden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg