PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

09.05.2016 – 11:54

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schackendorf, BAB 21 / Polizei untersagt Weiterfahrt wegen Überladung

Bad Segeberg (ots)

Am Samstagmittag, den 07.05.16, untersagten Beamte vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg einem 52-jährigem Lkw-Fahrer aus Skandinavien wegen Überladung die Weiterfahrt. Den Beamten war die Sattelzugmaschine mit Anhänger gegen 12.00 Uhr auf der BAB 21 bei Schackendorf in Fahrtrichtung Norden aufgefallen, weil der Abstand zwischen den Reifen der zweiten Achse sehr klein war. Bei einer Kontrolle wurde dann festgestellt, dass zusätzlich das Gesamtleergewicht und die Ladung zusammen fast 50 Tonnen aufwiesen, ohne dass dafür die erforderliche Genehmigung vorlag. Die Sattelzugmaschine und der Anhänger wurden daraufhin auf einer Brückenwaage in Bad Segeberg getrennt voneinander gewogen, da die Brückenwaage lediglich für bis zu 50 Tonnen ausgelegt ist. Hierbei wurde festgestellt, dass Zugmaschine und Anhänger zusammen 56,7 Tonnen wogen. Nach Abzug einer Toleranz blieb somit noch eine Überladung von knapp 42 Prozent bzw. 16,7 Tonnen vor. Eine Weiterfahrt wurde dem Lkw-Fahrer, der Aluminiumplatten von Polen nach Norwegen transportierte, deshalb untersagt. Zudem musste er eine Sicherheitsleistung von rund 400 Euro entrichten.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg