PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

06.11.2015 – 11:16

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kölln-Reisiek - WED Konzept der Polizeidirektion Bad Segeberg geht auf - Zivilpolizisten nehmen Räuber auf frischer Tat fest

Kölln-Reisiek (ots)

Gestern Abend ist es in Kölln-Reisiek zu einem Raub auf einen Kunden der Sparkasse in der Köllner Chaussee gekommen. Zivilpolizisten haben die Tat während einer Streifenfahrt im Rahmen des WED-Konzeptes beobachtet und den 26-jährigen Räuber festgenommen.

Gegen halb acht wurden zwei Polizisten im Rahmen einer Zivilstreife auf ein Gerangel sowie Schreie vor dem Eingang der Sparkassenfiliale aufmerksam und wurden Zeugen eines Raubdeliktes.

Ein 26-Jähriger aus Elmshorn hatte einem Kunden der Sparkasse vor dem Gebäude aufgelauert und ihn unvermittelt angegriffen. Der Mann entriss dem 47-Jährigen zwei Taschen und ergriff umgehend zu Fuß die Flucht. Hierbei rannte er mit seiner Beute in den Händen direkt an dem zivilen Streifenwagen vorbei. Nach kurzer Verfolgung durch die Beamten konnte der Täter gestellt und überwältigt werden.

Er stand zum Zeitpunkt der Tat unter Alkoholeinfluss, so dass ein Richter eine Blutprobe anordnete.

Der Täter befindet sich derweil noch im Polizeigewahrsam. Über einen Antrag auf Untersuchungshaft entscheidet im Laufe des Tages die Staatsanwaltschaft Itzehoe.

Die Festnahme und der daraus resultierende Einsatzerfolg lässt sich im Wesentlichen auf das Wohnungseinbruchsdiebstahl-Konzept, kurz WED-Konzept, der Polizeidirektion Bad Segeberg zurückführen. Das Konzept sieht im Rahmen der Bekämpfung der Einbruchskriminalität insbesondere eine verstärkte Bestreifung der Kreisgebiete mit Zivilfahrzeugen vor.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell