Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

08.01.2015 – 10:16

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tornesch: Polizei sucht Zeugen nach Angriff auf Autofahrer

Tornesch: (ots)

Nach einem Angriff auf einen 31-jährigen Autofahrer in der Nacht von Sonntag zum gestrigen Montag gegen 00.15 Uhr im Bereich der Kreuzung Ahrenloher/ Friedrichstraße ruft die Polizei mögliche Zeugen auf, sich zu melden.

Der Uetersener teilte über Notruf mit, dass er unmittelbar zuvor Opfer eines Angriffes einer Personengruppe geworden ist. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, waren die Täter schon fort. Der Geschädigte gab an, dass er mit seinem Auto von der Wittstocker Straße über die Jürgen-Siemens-Straße fahrend von einem Fahrzeug verfolgt worden sei. An der Kreuzung Ahrenloher Straße/Friedrichstraße war er dann gestoppt worden. Insgesamt sollen vermutlich drei Pkw mit ihm angehalten haben.

Nachdem der 31-Jährige ausgestiegen war, sei er unmittelbar von zwei Männern angegriffen worden. Nach Gegenwehr flüchteten diese in ihren Fahrzeugen in Richtung Autobahn 23. Das Opfer wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Zur Motivation der Täter liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg bitten Passanten bzw. Verkehrsteilnehmer, die sich zur Tatzeit im Bereich dieser Kreuzung aufgehalten haben, sich bei der Polizei Pinneberg 04101-202-0 zu melden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung