PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

05.05.2014 – 11:19

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Hetlingen/ Hetlinger Schanze: Autoaufbrüche - keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurücklassen!

Hetlingen/ Hetlinger Schanze: (ots)

Die Polizei hat am vergangenen Wochenende aktuell zwei Autoaufbrüche an der Hetlinger Schanze, einem beliebten Elbeausflugsziel, aufgenommen und macht wie jedes Jahr darauf aufmerksam, dass keine Wertgegenstände in den Fahrzeugen zurückgelassen werden sollten.

Der Apell richtet sich an alle Ausflügler. Damit soll eine Häufung von Taten an der Hetlinger Schanze im Vorfeld vermieden werden. Denn: Gelegenheit macht Diebe. Und Diebe suchen die Hetlinger Schanze seit Jahren gezielt auf, um dort unbemerkt Beute zu machen. Die Polizei hält es auch für möglich, dass die Spaziergänger beim Verlassen ihrer Autos durch die Täter beobachtet werden. Denn nicht nur offen sichtbare Gegenstände werden aus den Fahrzeugen gestohlen, sondern auch Gegenstände aus dem Handschuhfach, wie aktuell am Samstag in der Zeit von 13.30 bis 14.20 Uhr.

Bereits am Freitagnachmittag, zwischen 14 und 15.15 Uhr, waren einem Elbebesucher aus Bayern dort die Handtasche und die Digitalkamera aus dem Auto gestohlen worden. Gutgläubig hatte er die Gegenstände sichtbar im Auto zurückgelassen.

Seit April, mit Beginn der sonnigen Jahreszeit, war es schon vereinzelt zu Autoaufbrüchen an der Hetlinger Schanze gekommen.

Die Polizei rät zudem: Augen auf an der Hetlinger Schanze! Verdächtige Personen sollten der Polizei sofort über 110 gemeldet werden.

Zeugen, die Angaben zu den aktuellen Taten machen können, melden sich bitte unter der Tel. 04101-202-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg