Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Fünf Anzeigen auf einmal gegen 47-jährigen Autofahrer aus Bad Segeberg

Bad Segeberg: (ots) - Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg hat einen 47-jährigen Autofahrer "voll erwischt". Der Bad Segeberger muss sich gleich in fünffacher Hinsicht verantworten.

Dem Bad Segeberger wird unter anderem vorgeworfen, zum Zeitpunkt der Kontrolle am späten Freitagnachmittag in der Lübecker Straße unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren zu sein. Außerdem ohne Führerschein. Die Kennzeichen, die am Fahrzeug waren, hatte er in Hamburg gestohlen, gab der 47-Jährige zu. So lauten die Vorwürfe in der Strafanzeige: Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Führen eines Kfz unter Einfluss berauschender Mittel und Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Den Wagen musste er natürlich stehen lassen, die Schlüssel stellten die Beamten sicher. Die gestohlenen Kennzeichen ebenfalls. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: