Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: Gurtkontrolle bringt auch Handyverstöße und Verdacht auf Fahrt unter Drogeneinfluss zu Tage

Henstedt-Ulzburg: (ots) - Mehrere Beamte der Polizeistation Henstedt-Ulzburg haben gestern von 10 bis 15 Uhr die Anschnallpflicht überprüft. Dabei sind auch Handyverstöße geahndet und zwei Fahrer mit dem Verdacht auf Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen worden.

An der Hamburger Straße sowie der Heidekoppel haben die Polizisten 23 "Gurtmuffel" kostenpflichtig verwarnt (30 Euro Verwarngeld). Fünf Autofahrer telefonierten während der Fahrt mit dem Handy am Ohr. Ein 21-jähriger aus dem Kreis Segeberg machte beides falsch, er war nicht angeschnallt und telefonierte. Außerdem hatte er die Kennzeichen nicht richtig angebracht. Im Gespräch fiel den Beamten seine Nervosität auf. Ein Pupillentest deutete auf möglichen Drogenkonsum hin. Ein Urintest unterstrich den Verdacht, denn er schlug positiv auf THC an. Eine Blutprobe soll nun klären, ob der 21-Jährige tatsächlich unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren ist. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ist eingeleitet. Für 24 Stunden musste der 21-Jährige zumindest schon mal das Auto stehen lassen, reine Gefahrenabwehr. Ebenso ging es einem 27-jährigen Fahrer aus Niedersachsen. Auch bei ihm gab es Anhaltspunkte für eine mögliche Fahrt unter Drogeneinfluss. Er war in die Kontrolle in der Heidekoppel geraten, weil er mit seinem Handy telefonierte. Ein Drogenschnelltest gab einen Hinweis auf möglichen Kokainkonsum. Auch er musste zur Blutentnahme mit zur Wache und gab für 24 Stunden seine Autoschlüssel ab.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: